Sprachen: EnglischDeutsch
// Aktuelles // Bund fördert Projekte im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres 2018

Bund fördert Projekte im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres 2018

26/07/2017

In Ihrer Erklärung teilte die Staatsministerin mit: „Erhalt und Fortentwicklung unseres gemeinsamen Kulturerbes sind gerade angesichts des tiefgreifenden Wandels der gesellschaftspolitischen Ordnung eine wichtige Aufgabe. Die Auseinandersetzung mit dem europäischen Kulturerbe in Vergangenheit und Gegenwart offenbart verbindende und identitätsstiftende Beziehungen über nationale Grenzen hinweg. Hierin wurzeln Identität, gemeinsame Werte und die Bereitschaft, trotz aller Unterschiede die Zukunft miteinander zu gestalten. Die jetzt geförderten Projekte bieten neue Perspektiven und Zugänge zum kulturellen Erbe, regen an zu Entdeckerfreude, Auseinandersetzung und Selbstvergewisserung und tragen dazu bei, insbesondere Kinder und Jugendliche für das Kulturerbe zu begeistern. Die Bundesregierung leistet damit einen sichtbaren Beitrag zum Europäischen Kulturerbejahr 2018, das unter dem Motto ‚Sharing Heritage‘ steht.“

Projekte, die sich im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres 2018 über eine Förderung freuen können, sind u.a. “Big Beauties. Große Bauaufgaben der 1950er bis 1970er Jahre”, ein Vorhaben zum Thema Nachkriegsarchitektur der Stadtbaukultur NRW 2020, die “European Heritage Volunteers“, die modellhafte Beispiele für Jugendfreiwilligenprojekte für das europäische Kulturerbe entwickeln, erproben und evaluieren, und die Ausstellung „Bewegte Zeiten. Archäologie in Deutschland“ der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, die 2018 im Martin-Gropius-Bau zu sehen sein wird.

Alle 34 geförderten Projekte werden im Laufe des Europäischen Kulturerbejahres auf der Onlineplattform von SHARING HERITAGE präsentiert.