Sprachen: EnglischDeutsch
// Aktuelles // Die Magie verlassener Orte – Der Fotowettbewerb LOST TRACES…

Die Magie verlassener Orte – Der Fotowettbewerb LOST TRACES…

23/04/2018

Unbeachtete Orte und vergessene Gebäude haben eine enorme Anziehungskraft. Historische Relikte in der Landschaft, verborgene archäologischen Spuren, Stadtbrachen, verlassene Gebäude oder Orte im Umbruch üben auf Jugendliche eine besondere Faszination aus. Hier wird kulturelles Erbe jenseits musealer Ästhetisierung authentisch spürbar; hier gibt es Freiraum für Imagination, Kreativität und eigenes Handeln.

Die Inspiration, die von verlassenen Orten ausgeht, möchte das Projekt “Lost Traces…” für den gleichnamige Foto-Wettbewerb nutzbar machen. Nach einer Einführung in das Thema und ggf. der Vermittlung fotografischer Grundkenntnisse gehen die Schüler/innen selbständig auf die baukulturelle Spurensuche. Fotografiert werden unbeachtete Orte und vergessene Gebäude. Die Lehrkräfte können bei Bedarf Hilfestellung bei der Auswahl der Orte und Gebäude geben.

Eingereicht werden zwei ausdrucksstarke Fotos, die sich gegenseitig ergänzen: z.B. Außenansicht/Innenansicht – Straßenseite/Innenhof – Fassade/Detail etc. Zudem werden in kurzen Texten der Gebäudetyp und die frühere Nutzung sowie ein verbindender (bau)kultureller, europäischer Aspekt beschrieben.

Der Wettbewerb läuft bis zum 10. Oktober 2018.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Projektseite "Lost Traces"
Veranstaltungsseite "Der Fotowettbewerb Lost Traces..."
Homepage "Lost Traces..."