Sprachen: EnglischDeutsch
// Vermittlung

Vermittlung

Das Europäische Kulturerbejahr war kein Expertenjahr. Ein ganz besonderer Fokus galt deshalb den Kindern und Jugendlichen, den „Erben unseres Erbes“. “Wie lassen sich junge Menschen für das Kulturelle Erbe Europas begeistern? Wie lässt man sie teilhaben und mitgestalten? Wie kann es gelingen bleibende Bezüge aufzubauen?” waren zentrale Fragen.

Über Partizipation und Bildungsarbeit kamen Kinder und Jugendliche grenzüberschreitend in den Austausch, entwickelten eigene Fragestellungen und fanden sich schließlich in der Lage wieder, selbst zu Botschafter*innen des europäischen Kulturerbes zu werden. Die Vermittlung der Inhalte des Europäischen Kulturerbejahres an Kinder und Jugendliche stellte einen besonderen Schwerpunkt im Rahmen von SHARING HERITAGE dar. Eine Vielzahl von Veranstaltungen und Initiativen richtete sich im Kulturerbejahr deshalb speziell an junge Menschen.

Empfehlungen und Handreichung

Das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz (DNK) stellte für alle interessierten Personen und Organisationen außerdem die folgenden Dokumente bereit:

SHARING HERITAGE FACHNETZWERK „KULTURERBEVERMITTLUNG“

Das SHARING HERITAGE Fachnetzwerk „Kulturerbevermittlung“ begleitete im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres die SHARING HERITAGE-Vermittlungsvorhaben, bündelte Erkenntnisse aus dem Themenjahr, qualifizierte das Feld der Kulturbevermittlung und wirkte darauf hin, neue Netzwerke und Expertisen auch über das Kulturerbejahr hinaus nutzbar zu machen. Dem Fachnetzwerk gehörten das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz (DNK), die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung, die Vereinigung der Landesdenkmalpfleger, die Deutsche Stiftung Denkmalschutz, Wikimedia Deutschland e.V., die Deutsche UNESCO-Kommission, die Landesarbeitsgemeinschaft „Architektur und Schule” sowie die Europäische Bewegung Deutschland an. Fragen zum Fachnetzwerk richten Sie bitte an Angelika.Beer@bkm.bund.de.

Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche

Von Stade aus Richtung Osten erfolgte die Kolonisation des Sietlandes und es entstanden die fruchtbaren Marschböden des Alten Landes. Die Elbnebenflüsse Lühe und Este trennen die Erste, Zweite und Dritte Meile voneinander. Das Alte Land - von Menschen geschaffene Marschlandschaft zwischen Fluss, Moor und Geest. Drei Meilen Altes Land
15/08/2019 - 02/02/2020
Wahlpflichtkurse: Zeitfenster als Vermittlungsorte
10/06/2019 - 31/07/2019
Die Schaleks – eine mitteleuropäische Familie. Fünf Biografien erzählen hundert Jahre Geschichte
2019/10/13 - 00:00
2. Europäischer Tag der Restaurierung
06/06/2019 - 31/10/2019
Arp Schnitger im Alten Land – Orgelkonzerte
Ausstellung verlängert bis 25. August 2019; Di bis So 11:00 bis 17:00 Uhr; Schnitger im Alten Land
29/05/2019 - 25/08/2019
Arp Schnitger im Alten Land
08/07/2019 - 12/07/2019
Experimentelle Archäologie 2019 III: Feuerstein und Schmuck
15/07/2019 - 19/07/2019
Experimentelle Archäologie 2019 IV: Feuerstein und Schmuck
29/07/2019 - 04/08/2019
Experimentelle Archäologie 2019_V: Hausbau
05/08/2019 - 11/08/2019
Experimentelle Archäologie 2019_VI: Boote
12/08/2019 - 16/08/2019
Experimentelle Archäologie 2019_VII: Rad und Wagen
09/06/2019 - 16/06/2019
Experimentelle Archäologie 2019_ I: Feuer, Musik und Glas
17/06/2019 - 21/06/2019
Experimentelle Archäologie 2019_II: Brot und Brei
 Jürgen Heinritz mit Geschichten von Alamannen und Franken
2019/06/29 - 18:00
Kunst- und Museumsnacht Weingarten
 Ringbahn unter Dampf
14/06/2019 - 14/06/2019
Ringbahn unter Dampf
 Jürgen Heinritz mit Geschichten von Alamannen und Franken
2019/05/19 - 11:00
Singen und die Alamannen – Geschichten von Migration
02/07/2019 - 02/08/2019
Die Schaleks – eine mitteleuropäische Familie. Fünf Biografien erzählen hundert Jahre Geschichte
31/03/2019 - 05/05/2019
Die Schaleks – eine mitteleuropäische Familie. Fünf Biografien erzählen hundert Jahre Geschichte
13/03/2019 - 31/03/2019
Die Schaleks – eine mitteleuropäische Familie. Fünf Biografien erzählen hundert Jahre Geschichte
Kinder bei der Hochspannungsrallye des Industriesalon Schöneweide Hochspannungsrallye in Oberschöneweide
28/05/2019 - 30/08/2019
Industriekultur für Schülerinnen und Schüler
2019/05/19 - 09:00
Internationaler Preservation Concours 2019
2019/09/08 - 10:30
Der Tag des rollenden Kulturguts 2019
Rendezvous im Garten 2019 Rendezvous im Garten 2019 Rendezvous im Garten 2019
07/06/2019 - 09/06/2019
Rendezvous im Garten 2019
2019/03/23 - 10:00
Tag der offenen Tür in der Glasfachschule Zwiesel
 Jürgen Heinritz mit Geschichten von Alamannen und Franken
01/12/2018 - 02/12/2018
Sonderveranstaltung anlässlich des Anneresl-Marktes
17/11/2018 - 23/06/2019
Steinerne Macht. Burgen, Festungen, Schlösser in Lothringen, Luxemburg und im Saarland.
22/10/2018 - 24/10/2018
Workshop in den Herbstferien: UNLIMITED – Malerisch Grenzen überwinden
Etwa so muss das Haus der Familie Schadow im 19. Jahrhundert ausgesehen haben, das Schadows bis 1802 mit dem Grundstück besaßen. Davor Standort-Entwurf für die Gedenkstele (Skizze) Familie Schadows Haus im 19. Jahrhundert (Animation von Pakertharan Jeyabalan, 26.5.2018) mit Entwurfsangabe für den Standort der Gedenkstele Gedenkstele für Familie Schadow - Skizze Pakertharan Jeyabalan
16/10/2018 - 16/10/2018
Gedenkstele für Marianne und Johann Gottfried Schadow
07/07/2018 - 20/10/2018
Offenes Kinderprogramm: Restaurierung spielerisch entdecken
2018/10/14 - 10:00
Europäischer Tag der Restaurierung: Kinderprogramm
 Kinderfest 2018, © MIM, Foto: Anne-Katrin Breitenborn
2019/05/05 - 14:00
Kinder- und Familientour “Magische Musikinstrumente (und wo sie zu finden sind)”
 Jürgen Heinritz mit Geschichten von Alamannen und Franken
03/11/2018 - 04/11/2018
Geschichten von Alamannen und Franken – vor 1500 Jahren und heute
Titanen on Tour 2018 Titanen on Tour 2018
2018/10/12 - 11:00
Pressekonferenz zum Abschluss der Titanen on Tour
Titanen on Tour 2018 Titanen on Tour 2018
2018/10/07 - 14:00
Dankgottesdienst in Brück/Mark
 Foyer der Scharounschule, Foto: Magdalena Gruber
2018/10/06 - 11:00
Ausgezeichnet! Scharounschule und Rathaus Marl
2018/11/12 - 18:30
Brotbackseminar
2018/10/14 - 14:00
Und morgen? Einblicke in die Welt der Restaurierung. Veranstaltung zum I. Europäischen Tag der Restaurierung
Händel-Fans müssen nicht bis zum nächsten Frühjahr warten, wenn die großen Händel-Festspiele wieder beginnen. Seine Musik kann man in Händels Geburtsstadt Halle (Saale) auf ebenso hohem Niveau kurz vor der Adventszeit erleben: „Händel im Herbst“, die „kleinen“ Händel-Festspiele.

Vom 15. bis 18. November findet auch in diesem Jahr wieder „Händel im Herbst“ statt. Händel im Herbst 2018
15/11/2018 - 18/11/2018
Händel im Herbst 2018
12/09/2017 - 14/09/2018
Schulprojekte zum Kulturerbejahr
 Kulturlandschaft Kloster Ebrach
Foto: Thomas Büttner
06/11/2018 - 26/11/2018
Ausstellung “Vielfalt in der Einheit – Zisterziensische Klosterlandschaften in Mitteleuropa”
 Kulturlandschaft Kloster Ebrach
Foto: Thomas Büttner
2018/09/23 - 14:00
Was Leib und Seele schon immer zusammenhält
 Kulturlandschaft Kloster Ebrach
Foto: Thomas Büttner
10/10/2018 - 26/10/2018
Vielfalt in der Einheit – Zisterziensische Klosterlandschaften in Mitteleuropa
 Kulturlandschaft Kloster Ebrach
Foto: Thomas Büttner
14/09/2018 - 07/10/2018
Vielfalt in der Einheit – Zisterziensische Klosterlandschaften in Mitteleuropa
2018/10/07 - 14:00
Cello-Sturm auf die Museen
22/09/2018 - 07/12/2018
Begleitprogramm zur Ausstellung “Bewegte Zeiten – Archäologie in Deutschland”
360-°-Aufnahme eines Dachstuhls im Kloster Eberbach  360-°-Aufnahme eines Dachstuhls im Kloster Eberbach
17/08/2018 - 19/08/2018
360°-Fotografie: Workshop
2018/10/04 - 19:00
Nikolaus, Psalm 107 und die Schifferglocke von St. Nicolai
2018/09/25 - 18:30
Turmführung zum Sonnenunter- und Vollmondaufgang
2018/08/27 - 18:00
Wasserviertelführung: Gewerbe, Fernhandel, Industrie und Idyll
2018/09/24 - 18:00
Wasserviertelführung: Gewerbe, Fernhandel, Industrie und Idyll
 (Berlin) 08.03.18; Eroeffnung der Ausstellung „Nomen est omen“ in der Berliner St. Marienkirche am A lexanderplatz.: Mit der bundesweiten Ausstellung will die evangelische Kirche zum Nachdenken ueber Namen anregen. Die Reihe unter dem Titel „Bei Deinem Namen genannt: Maria und Nikolaus“ praesentiert auf Pappkartons Informationen zu den historischen Figuren Maria und Nikolaus sowie zur Namensgebung allgemein. Zu sehen ist die Ausstellung bundesweit in 32 Kirchen. Rund zwei Drittel der beteiligten Kirchen sind evangelisch, ein Drittel katholisch. Das Projekt ist Teil des Europaeischen Kulturerbejahres 2018 unter dem Titel „Sharing Heritage“, das kulturelle Verbindungen in Europa deutlich machen will. Die Ausstellung wurde initiiert vom Kulturbuero der EKD und unterstuetzt von der Kulturstaatsministerin.
 [Foto und Copyright: Andreas Schoelzel, Berlin. Veroeffentlichung fuer ekd-kulturbuero frei. fon +4930 61609678. -NO MODEL RELEASE- Bei der Verwendung ausserhalb journalistischer Berichterstattung bitte vorher mit dem Autor Kontakt aufnehmen. Es wird grundsaetzlich keine Einholung von Persoenlichkeits-, Kunst- oder Markenrechten zugesichert, es sei denn, dies ist hier in der Bildbeschriftung ausdruecklich vermerkt. Die Einholung dieser Rechte obliegt dem Nutzer.]
2018/09/07 - 17:00
Heilige Messe mit Erläuterungen zur Ausstellung
2018/09/13 - 18:30
Ein Blick auf Maria – in Texten und Musik
 (Freiberg) 26.04.18; Eroeffnung der Ausstellung „Nomen est omen“ im Dom St. Marien in Freiberg (Sachsen). Domkantor Albrecht Koch (nicht im Bild) begleitete die Eroeffnung an der weltberuehmten Silbermann-Orgel. Mit der bundesweiten Ausstellung will die evangelische Kirche zum Nachdenken ueber Namen anregen. Die Reihe unter dem Titel „Bei Deinem Namen genannt: Maria und Nikolaus“ praesentiert auf Pappkartons Informationen zu den historischen Figuren Maria und Nikolaus sowie zur Namensgebung allgemein. Zu sehen ist die Ausstellung bundesweit in 32 Kirchen. Rund zwei Drittel der beteiligten Kirchen sind evangelisch, ein Drittel katholisch. Das Projekt ist Teil des Europaeischen Kulturerbejahres 2018 unter dem Titel „Sharing Heritage“, das kulturelle Verbindungen in Europa deutlich machen will. Die Ausstellung wurde initiiert vom Kulturbuero der EKD und unterstuetzt von der Kulturstaatsministerin.
 [Foto und Copyright: Andreas Schoelzel, Berlin. Veroeffentlichung fuer ekd-kulturbuero frei. fon +4930 61609678. -NO MODEL RELEASE- Bei der Verwendung ausserhalb journalistischer Berichterstattung bitte vorher mit dem Autor Kontakt aufnehmen. Es wird grundsaetzlich keine Einholung von Persoenlichkeits-, Kunst- oder Markenrechten zugesichert, es sei denn, dies ist hier in der Bildbeschriftung ausdruecklich vermerkt. Die Einholung dieser Rechte obliegt dem Nutzer.]
2018/09/30 - 12:00
Kleines Gemeindefest mit Imbiss, Begegnung und Besichtigung
 (Erfurt) 13.02.18; Eroeffnung der Ausstellung
2018/10/21 - 12:00
Finissage: Maria – anders erleben!
2018/10/23 - 15:00
Gemeindecafé für jedermann mit Marien-Andacht, Kaffee und Kuchen
2018/09/01 - 13:30
Sommer-Nikolaus-Fest
2018/09/08 - 10:00
Außerschulischer Religionsunterricht für Kinder aus Grohn
2018/09/08 - 14:30
Außerschulischer Religionsunterricht für Kinder aus Blumenthal
2018/09/25 - 17:00
Eröffnung “Bei Deinem Namen genannt: NIKOLAUS”
 SAMSUNG
2018/09/13 - 16:00
Eröffnung “Bei Deinem Namen genannt: MARIA”
2018/08/26 - 11:00
Gottesdienst: Nikolaus, Klaus, Nicola – und wie sie alle heißen
2018/09/23 - 11:00
Tauferinnerungsgottesdienst mit Kinderfest
2018/10/18 - 17:00
Eröffnung “Bei Deinem Namen genannt: NIKOLAUS”
2018/09/23 - 11:00
Kompetenzzentrum Klimaschutz in Fachwerkstädten, Richtfest der Projektimmobilie im Hessenpark
 Europa und ich!
2018/10/05 - 09:00
Der Braunschweiger Hof und Europa – Europa und ich!
2018/10/14 - 00:00
1. Europäischer Tag der Restaurierung
2018/08/26 - 12:00
„Auf Hugenottenspuren – Der Landgraf-Carl-Kanal blieb nur ein Traum“ in Treysa und Frankenhain
2018/08/13 - 09:00
Kleine Bäckermeister
2018/08/07 - 18:00
Eröffnung “Bei Deinem Namen genannt: NIKOLAUS”
 21. August 2018, St. Nicolai Lüneburg – Die zweisprachige Ausstellung »Bei Deinem Namen genannt: Nikolaus« (21.8. bis 4.10.) will Ausgangsort sein, um die Geschichte von Namen und Kirchen, Menschen und Orten am Beispiel von Nikolaus kennenzulernen – und so schließlich beim eigenen Namen anzukommen: Nele oder Lisa, Linus oder Finn. Sie erzählt von Nikolaus von Myra, dem Gabenbringer des 6. Dezember, in »seiner« Farbe rot, begleitet von Illustrationen der Nikolaus-Szenen aus dem »Perugia-Altar« Fra Angelicos und dem Nikolaus-Altar der thüringischen Stadt Mühlhausen. Gedanken zum Kontext des Themas führen zur Wahrnehmung von Ort, Geschichte und Name als Teil der eigenen Identität, eingebettet in den überregional-europäischen Kontext. Die Ausstellung für Schülergruppen und Erwachsene wurde vom Kulturbüro des Rates der EKD initiiert, findet mit Unterstützung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien in Kooperation mit der Guardini-Stiftung statt und ist Teil des ersten Europäischen Kulturerbejahres 2018 »Sharing Heritage«. (Foto: Ralf Klöden, Berlin)
2018/08/21 - 18:00
Eröffnung “Bei Deinem Namen genannt: NIKOLAUS”
 23. August 2018, St. Nicolai Lüneburg – Die zweisprachige Ausstellung »Bei Deinem Namen genannt: Nikolaus« (23.8. bis 19.10.) will Ausgangsort sein, um die Geschichte von Namen und Kirchen, Menschen und Orten am Beispiel von Nikolaus kennenzulernen – und so schließlich beim eigenen Namen anzukommen: Nele oder Lisa, Linus oder Finn. Sie erzählt von Nikolaus von Myra, dem Gabenbringer des 6. Dezember, in »seiner« Farbe rot, begleitet von Illustrationen der Nikolaus-Szenen aus dem »Perugia-Altar« Fra Angelicos und dem Nikolaus-Altar der thüringischen Stadt Mühlhausen. Gedanken zum Kontext des Themas führen zur Wahrnehmung von Ort, Geschichte und Name als Teil der eigenen Identität, eingebettet in den überregional-europäischen Kontext. Die Ausstellung für Schülergruppen und Erwachsene wurde vom Kulturbüro des Rates der EKD initiiert, findet mit Unterstützung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien in Kooperation mit der Guardini-Stiftung statt und ist Teil des ersten Europäischen Kulturerbejahres 2018 »Sharing Heritage«. (Foto: Ralf Klöden, Berlin)
2018/08/23 - 11:00
Eröffnung “Bei Deinem Namen genannt: NIKOLAUS”
 28. August 2018, Nikolaikirche Leipzig – Die zweisprachige Ausstellung »Bei Deinem Namen genannt: Nikolaus« (28.8. bis 31.10.) will Ausgangsort sein, um die Geschichte von Namen und Kirchen, Menschen und Orten am Beispiel von Nikolaus kennenzulernen – und so schließlich beim eigenen Namen anzukommen: Nele oder Lisa, Linus oder Finn. Sie erzählt von Nikolaus von Myra, dem Gabenbringer des 6. Dezember, in »seiner« Farbe rot, begleitet von Illustrationen der Nikolaus-Szenen aus dem »Perugia-Altar« Fra Angelicos und dem Nikolaus-Altar der thüringischen Stadt Mühlhausen. Gedanken zum Kontext des Themas führen zur Wahrnehmung von Ort, Geschichte und Name als Teil der eigenen Identität, eingebettet in den überregional-europäischen Kontext. Die Ausstellung für Schülergruppen und Erwachsene wurde vom Kulturbüro des Rates der EKD initiiert, findet mit Unterstützung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien in Kooperation mit der Guardini-Stiftung statt und ist Teil des ersten Europäischen Kulturerbejahres 2018 »Sharing Heritage«. (Foto: Ralf Klöden, Berlin)
2018/08/28 - 18:00
Eröffnung “Bei Deinem Namen genannt: NIKOLAUS”
 30. August 2018, St. Nicolai Ballenstedt – Die zweisprachige Ausstellung »Bei Deinem Namen genannt: Nikolaus« (29.8. bis 31.10.) will Ausgangsort sein, um die Geschichte von Namen und Kirchen, Menschen und Orten am Beispiel von Nikolaus kennenzulernen – und so schließlich beim eigenen Namen anzukommen: Nele oder Lisa, Linus oder Finn. Sie erzählt von Nikolaus von Myra, dem Gabenbringer des 6. Dezember, in »seiner« Farbe rot, begleitet von Illustrationen der Nikolaus-Szenen aus dem »Perugia-Altar« Fra Angelicos und dem Nikolaus-Altar der thüringischen Stadt Mühlhausen. Gedanken zum Kontext des Themas führen zur Wahrnehmung von Ort, Geschichte und Name als Teil der eigenen Identität, eingebettet in den überregional-europäischen Kontext. Die Ausstellung für Schülergruppen und Erwachsene wurde vom Kulturbüro des Rates der EKD initiiert, findet mit Unterstützung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien in Kooperation mit der Guardini-Stiftung statt und ist Teil des ersten Europäischen Kulturerbejahres 2018 »Sharing Heritage«. (Foto: Ralf Klöden, Berlin)
2018/08/30 - 18:00
Eröffnung “Bei Deinem Namen genannt: NIKOLAUS”
 St. Marien Bremen-Blumenthal, 4.9.2018 – Die zweisprachige Ausstellung »Bei Deinem Namen genannt: Maria« (4.9. bis 2.11.) will Ausgangsort sein, um die Geschichte von Namen und Kirchen, Menschen und Orten am Beispiel von Maria kennenzulernen – und so schließlich beim eigenen Namen anzukommen: Nele oder Lisa, Linus oder Finn. Sie zeigt das Leben Marias, der Mutter Jesu Christi, in »ihrer« ikonografischen Farbe blau, begleitet von Illustrationen berühmter Bilder, wie Raffaels »Sixtinischer Madonna« oder Michelangelos »Römischer Pietá«. Gedanken zum Kontext des Themas führen zur Wahrnehmung von Ort, Geschichte und Name als Teil der eigenen Identität, eingebettet in den überregional-europäischen Kontext. Die Ausstellung für Schülergruppen und Erwachsene wurde vom Kulturbüro des Rates der EKD initiiert, findet mit Unterstützung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien in Kooperation mit der Guardini-Stiftung statt und ist Teil des ersten Europäischen Kulturerbejahres 2018 »Sharing Heritage«. (Foto: Ralf Klöden)
2018/09/04 - 19:00
Eröffnung “Bei Deinem Namen genannt: MARIA”
 (Salzwedel) 06.09.18; Aufbau und Eroeffnung der Ausstellung „Nomen est omen“ in der Marienkirche in Salzwedel. Mit der bundesweiten Ausstellung will die evangelische Kirche zum Nachdenken ueber Namen anregen. Die Reihe unter dem Titel „Bei Deinem Namen genannt: Maria und Nikolaus“ praesentiert auf Pappkartons Informationen zu den historischen Figuren Maria und Nikolaus sowie zur Namensgebung allgemein. Zu sehen ist die Ausstellung bundesweit in 32 Kirchen. Rund zwei Drittel der beteiligten Kirchen sind evangelisch, ein Drittel katholisch. Das Projekt ist Teil des Europaeischen Kulturerbejahres 2018 unter dem Titel „Sharing Heritage“, das kulturelle Verbindungen in Europa deutlich machen will. Die Ausstellung wurde initiiert vom Kulturbuero der EKD und unterstuetzt von der Kulturstaatsministerin. Evangelische Kirchengemeinde Sankt Marien zu Salzwedel. [Foto und Copyright: Andreas Schoelzel, Berlin. Veroeffentlichung fuer ekd-kulturbuero frei. fon +4930 61609678. -NO MODEL RELEASE- Bei der Verwendung ausserhalb journalistischer Berichterstattung bitte vorher mit dem Autor Kontakt aufnehmen. Es wird grundsaetzlich keine Einholung von Persoenlichkeits-, Kunst- oder Markenrechten zugesichert, es sei denn, dies ist hier in der Bildbeschriftung ausdruecklich vermerkt. Die Einholung dieser Rechte obliegt dem Nutzer.]
2018/09/06 - 17:00
Eröffnung “Bei Deinem Namen genannt: MARIA”
 Bonn, 11.09.18 ; Marienkirche Bonn – Eroeffnung der Ausstellung »Bei Deinem Namen genannt«.  Die Ausstellung will Ausgangsort sein, um die Geschichte von Namen und Kirchen, Menschen und Orten am Beispiel von Maria kennenzulernen – und so schließlich beim eigenen Namen anzukommen: Nele oder Lisa, Linus oder Finn. Sie erzaehlt von Nikolaus von Myra, dem Gabenbringer des 6. Dezember, in »seiner« Farbe rot, begleitet von Illustrationen der Nikolaus-Szenen aus dem »Perugia-Altar« Fra Angelicos und dem Nikolaus-Altar der thueringischen Stadt Muehlhausen. Gedanken zum Kontext des Themas fuehren zur Wahrnehmung von Ort, Geschichte und Name als Teil der eigenen Identitaet, eingebettet in den ueberregional-europaeischen Kontext. Die Ausstellung fuer Schuelergruppen und Erwachsene wurde vom Kulturbuero des Rates der EKD initiiert, findet mit Unterstuetzung der Beauftragten der Bundesregierung fuer Kultur und Medien in Kooperation mit der Guardini-Stiftung statt und ist Teil des ersten Europaeischen Kulturerbejahres 2018 »Sharing Heritage«. (Foto: Andreas Schoelzel). [Foto und Copyright: Andreas Schoelzel, Berlin. Veroeffentlichung fuer und durch ekd-kulturbuero frei. fon +4930 61609678. -NO MODEL RELEASE-  Es wird grundsaetzlich keine Einholung von Persoenlichkeits-, Kunst- oder Markenrechten zugesichert, es sei denn, dies ist hier in der Bildbeschriftung ausdruecklich vermerkt. Die Einholung dieser Rechte obliegt dem Nutzer.]
2018/09/11 - 16:00
Eröffnung “Bei Deinem Namen genannt: MARIA”
2018/09/18 - 19:00
Eröffnung “Bei Deinem Namen genannt: NIKOLAUS”
2018/09/20 - 17:00
Eröffnung “Bei Deinem Namen genannt: NIKOLAUS”
2018/10/16 - 18:00
Eröffnung “Bei Deinem Namen genannt: NIKOLAUS”
2018/09/06 - 00:00
Grenzwanderung, eine deutsch-tschechische Entdeckungsreise
 Jürgen Heinritz mit Geschichten von Alamannen und Franken
08/09/2018 - 09/09/2018
Wochenende zum Tag des offenen Denkmals mit “Geschichten von Alamannen und Franken”
2018/09/25 - 10:00
„Märchenhaftes Europa – eine phantastische Reise mit der Märchenerzählerin Christa Saamer“
2018/09/25 - 10:00
Die Reisemaus in Spanien
 {
2018/06/21 - 13:30
„Als Glashandwerker und Glaskünstler in die Selbständigkeit“
2018/09/16 - 11:00
Bretten 2018 – Erlebnis Kulturerbe
Das Foto zeigt das Denkmal, das die Paderborner den unzähligen namenlosen Waschfrauen früherer Jahrhunderte am Ort ihres Wirkens an der warmen Pader gesetzt haben. 006 - Spaziergang im Paderquellgebiet VI
2018/06/23 - 15:00
„Wassermärchen – ein märchenhafter Rundgang entlang der historischen Paderquellen“
Das Foto zeigt das Denkmal, das die Paderborner den unzähligen namenlosen Waschfrauen früherer Jahrhunderte am Ort ihres Wirkens an der warmen Pader gesetzt haben. 006 - Spaziergang im Paderquellgebiet VI
2018/07/14 - 15:00
„Wassermärchen – ein märchenhafter Rundgang entlang der historischen Paderquellen“
Sankt Jakobi
2018/06/06 - 16:00
Vernissage zur Ausstellungseröffnung
Sankt Jakobi
06/06/2018 - 09/09/2018
Ausstellung zum Projekt “ERBE GELEBT – ZU HAUSE IM WELTERBE”
 Der Folklore Markt von Tisovník Market (Slowakei) Sehr wie vielfältig unsere Agrarlandschaft ist!
2018/07/14 - 10:00
Folkloremarkt und Dialog zur Kulturlandschaft
22/09/2018 - 03/03/2019
Sonderausstellung Russland in Europa – Europa in Russland 200 Jahre Ivan Turgenev
01/05/2018 - 31/12/2018
Das Lübecker Gründungsviertel – kostenlose Führungen (für Schulklassen) von Jugendlichen für Jugendliche
 Kulturlandschaft Kloster Ebrach
Foto: Thomas Büttner
30/06/2018 - 09/09/2018
Ausstellung “Vielfalt in der Einheit – Zisterziensische Klosterlandschaften in Mitteleuropa” Stift Rein
23/06/2018 - 24/06/2018
Lost Traces …. BAUKULTUR-TOUR
20/08/2018 - 23/08/2018
Jugend diskutiert. Wer entscheidet, was kulturelles Erbe ist?
2018/06/12 - 18:00
Eröffnung “Bei Deinem Namen genannt: MARIA”
2018/06/14 - 00:00
Eröffnung “Bei Deinem Namen genannt: MARIA”
Herzogliches Picknick im Park von Schloss Friedenstein, Gotha (c) SSFG, Foto: Kai Kretschmar Herzogliches Picknick im Park von Schloss Friedenstein, Gotha (c) SSFG, Foto: Kai Kretschmar Herzogliches Picknick im Park von Schloss Friedenstein, Gotha (c) SSFG, Foto: Kai Kretschmar
2018/06/23 - 12:00
Herzogliches Picknick im Park von Schloss Friedenstein
Kirms-Krackow-Haus (c) Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten Kirms-Krackow-Haus (c) Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten Kirms-Krackow-Haus (c) Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten
2018/06/23 - 00:00
Kirms-Krackow-Haus Weimar – Erlebnistag
Schloss Molsdorf (c) Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten, Foto: Constantin Beyer Schloss Molsdorf (c) Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten, Foto: Constantin Beyer Schloss Molsdorf (c) Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten, Foto: Constantin Beyer
2018/06/23 - 14:30
Schloss Mohlsdorf: Familienpicknick im Park
Infrarotreflektographie eines spätmittelalterlichen Gemäldes
2018/07/14 - 14:30
Junge Forscher*innen im Museum. Kinderführung mit dem KPZ
Infrarotreflektographie eines spätmittelalterlichen Gemäldes
2018/07/15 - 12:00
Wie bei den alten Meistern. Farbwerkstatt mit dem KPZ
2018/06/14 - 19:30
Von Hamburg nach Majdanek “Ganz normale Menschen“
  faust gamburg
2018/08/31 - 20:00
„FAUST FÜR ALLE!“ EIN SCHAUSPIELER – EIN STÜCK – 90 MINUTEN
 Wanderung Limes-Wanderweg
2018/06/03 - 13:00
Wanderung auf dem Limes-Wanderweg am Welterbetag
2018/09/09 - 10:00
Tag des offenen Denkmals im Friedrichsbad
2018/06/03 - 17:00
Magdeburger Schinkeltage
2018/06/30 - 16:00
Finale “Close Up – Documenting Heritage”
2018/05/27 - 00:00
Deutscher Fachwerktag
Burg Hohenzollern (c) Burg Hohenzollern GbR, Foto: Roland Beck Gräfin Kronenglanz, Burg Hohenzollern (c) Burg Hohenzollern GbR, Foto: Roland Beck Burg Hohenzollern (c) Burg Hohenzollern GbR, Foto: Roland Beck
2018/06/17 - 10:00
„Friede, Freude, Eierkuchen“ – Schlosserlebnistag 2018 auf Burg Hohenzollern
Obsttage Hundisburg Obsttage Hundisburg Obsttage Hundisburg
06/10/2018 - 07/10/2018
Obsttage auf Schloss Hundisburg
Burg Hardenburg  (c) GDKE Burg Hardenburg  (c) GDKE Burg Hardenburg (c) GDKE
2018/06/23 - 11:00
Schlender Picknick und kleiner Marktplatz der regionalen Köstlichkeiten
Niederburg, Kobern (c) GDKE Niederburg, Kobern (c) GDKE Niederburg, Kobern (c) GDKE
2018/06/17 - 11:00
Kobern-Gondorf: Burg-Picknick
Weimar, Schloss Belvedere (c) Klassik Stiftung Weimar Weimar, Schloss Belvedere (c) Klassik Stiftung Weimar Weimar, Schloss Belvedere (c) Klassik Stiftung Weimar
2018/07/22 - 14:00
„Tore auf! Die Herzogin bittet zum Empfang“
Schloss und Burgberg (c) Archiv Schloss Sayn Schloss und Burgberg (c) Archiv Schloss Sayn
2018/07/29 - 11:30
Matinée mit den Harvard Krokodiloes
Märchenfest auf Schloß Bürresheim bei Mayen am 17.7.2016 (c) GDKE, Foto: Pfeuffer Märchenfest auf Schloß Bürresheim bei Mayen am 17.7.2016 Märchenfest auf Schloß Bürresheim bei Mayen am 17.7.2016 (c) GDKE, Foto: Pfeuffer
2018/06/24 - 11:00
“Tischlein deck dich!” Märchenfest und Stationen – Picknick
Kloster Michaelstein, (c) Kulturstiftung Sachsen-Anhalt Kloster Michaelstein, (c) Kulturstiftung Sachsen-Anhalt Kloster Michaelstein, (c) Kulturstiftung Sachsen-Anhalt
2018/08/05 - 10:00
Michaelsteiner Klosterfest
2018/06/10 - 18:00
“Bolko von Hochberg: Hommage” im Schloss Fürstenstein (Zamek Książ)
2018/06/16 - 14:00
Spazierganz zu den Pfahlbauten von Zug
2018/06/12 - 07:30
Rund um den Keutschacher See
 Eine einzigartige Atmosphäre verströmt das Bamberger  Alte Rathaus zur
2018/06/02 - 10:30
Welterbefest auf dem Maxplatz
 Eine einzigartige Atmosphäre verströmt das Bamberger  Alte Rathaus zur
2018/06/03 - 16:00
UNESCO-Welterbetag
Butter für den König_Pfaueninsel©j. Uhlig Butter für den König_Pfaueninsel©j. Uhlig Butter für den König_Pfaueninsel©j. Uhlig
2018/08/19 - 11:00
Butter für den König!
Babelsberg Hofgärtnerei©P. Wesch  Babelsberg Hofgärtnerei©P. Wesch  Babelsberg Hofgärtnerei©P. Wesch
2018/09/09 - 13:00
Tafel-Kulturen – Von Wilhelm Apfel bis Gemüsecurry
Jagdschloss Stern©B.Küster Jagdschloss Stern©B.Küster Jagdschloss Stern©B.Küster
2018/11/04 - 11:00
Eine königliche Jagdtafel im Jagdschloss Stern
2018/08/08 - 19:00
Kulturerben im Flandernbunker: Poetry Slam
2018/05/28 - 15:15
Tatort Kulturlandschaft: Poetry Slam macht Geschichte(n) Teil 2
2018/05/14 - 15:15
Tatort Kulturlandschaft: Poetry Slam macht Geschichte(n) Teil 1
2018/06/01 - 14:00
„Offene Pforte in der Schulimkerei der Wilhelm-Busch-Schule“
2018/06/01 - 11:00
“Grün hören”
Dies ist ein Fachwerkhaus in der Wetzlarer Straße 61 in Gießen-Kleinlinden und ein hessisches Kulturdenkmal mit der Nummer 61877. Fachwerkhaus, Wetzlarer Straße 61, Gießen-Kleinlinden, hessisches Kulturdenkmal Nummer 61877 Fachwerkhaus, Wetzlarer Straße 61, Gießen-Kleinlinden
01/06/2018 - 03/06/2018
Jugend-Fotoworkshop: Denkmalfotografie
 Jürgen Heinritz mit Geschichten von Alamannen und Franken
2018/07/29 - 14:00
Auftaktveranstaltung zu “Geschichten von Alamannen und Franken”
 Kaiserthermen in Trier
2018/06/10 - 13:00
Der Europäische Tag für Denkmalpflege
09/06/2018 - 10/06/2018
Kunstfest Pankow – MITMALAKTION
2018/03/10 - 09:30
DELPHIC ART WALL – Workshop für Schüler*innen auf der ITB 2018
2018/06/24 - 10:00
EYCH SUMMIT 2018 – Mitmalaktion
2018/03/11 - 09:30
DELPHIC ART WALL – Workshop für Schüler*innen auf der ITB 2018
 Copyright: Olaf Malzahn
2018/05/19 - 13:00
Öffentliches Planspiel “Hansetag 1518”
2018/05/13 - 10:00
Internationaler Museumstag 2018 im Europäischen Hansemuseum
Kloster Bebenhausen, Klosterhof, (c) SSG Baden-Württemberg, Foto: Christoph Hermann Kloster Bebenhausen, Klosterhof, (c) SSG Baden-Württemberg, Foto: Christoph Hermann Kloster Bebenhausen, Klosterhof, (c) SSG Baden-Württemberg, Foto: Christoph Hermann
2018/06/17 - 11:00
Schlosserlebnistag im Kloster und Schloss Bebenhausen
2018/06/17 - 10:00
Große Pichnickveranstaltung im Blühenden Barock
STILTLIFE StreeTTheater NARANJA (c) Schlösserland Sachsen STILTLIFE StreeTTheater NARANJA (c) Schlösserland Sachsen STILTLIFE StreeTTheater NARANJA (c) Schlösserland Sachsen
2018/05/19 - 11:00
Im Dresdner Zwinger – Die Rückkehr der Orangen
2018/04/28 - 12:00
Eröffnungsfest “Frieden.Europa” mit Hansemahl und Party Pax
 SONY DSC
2018/06/23 - 16:00
Workshop, Konzert & Ausstellung „Tradition und Moderne der Tataren“
 Erzählfachkraft Karin Wedra mit Kindern während eines Workshops
23/04/2018 - 24/04/2018
Sagen und Märchen aus meiner Region
27/04/2018 - 30/04/2018
Apfelblütenfest im Garten des Museums Alexandrowka
27/04/2018 - 28/04/2018
27. Staudenbasar auf der Freundschaftsinsel
2018/04/29 - 14:00
Signalanlage des Optischen Telegraphen im Wissenschaftspark Albert Einstein
2018/05/08 - 11:00
Belvedere Pfingstberg – Potsdams schönste Aussicht gestern und heute
2018/05/19 - 18:00
Winzer aus Europa feiern auf und mit dem Winzerberg e.V.
06/10/2017 - 10/09/2018
Mit Krieger Ramsiw durch die Sonderausstellung – Angebot für Schüler Klasse 1 -7
 Blutiges Gold - Macht und Gewalt in der Bronzezeit
06/10/2017 - 10/09/2018
Ausstellung Blutiges Gold – Macht und Gewalt in der Bronzezeit
2018/05/05 - 13:00
Zentrale Veranstaltung zum Tag der Städtebauförderung in Hamburg
 3. Mai 2018, St. Marien Herzberg – Die zweisprachige Ausstellung »Bei Deinem Namen genannt: Maria« will Ausgangsort sein, um die Geschichte von Namen und Kirchen, Menschen und Orten am Beispiel von Maria kennenzulernen – und so schließlich beim eigenen Namen anzukommen: Nele oder Lisa, Linus oder Finn. Sie zeigt das Leben Marias, der Mutter Jesu Christi, in »ihrer« ikonografischen Farbe blau, begleitet von Illustrationen berühmter Bilder, wie Raffaels »Sixtinischer Madonna« oder Michelangelos »Römischer Pietá«. Gedanken zum Kontext des Themas führen zur Wahrnehmung von Ort, Geschichte und Name als Teil der eigenen Identität, eingebettet in den überregional-europäischen Kontext. Die Ausstellung für Schülergruppen und Erwachsene wurde vom Kulturbüro des Rates der EKD initiiert, findet mit Unterstützung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien in Kooperation mit der Guardini-Stiftung statt und ist Teil des ersten Europäischen Kulturerbejahres 2018 »Sharing Heritage«. (Foto: Ralf Klöden, Berlin)
2018/05/03 - 11:00
Eröffnung “Bei Deinem Namen genannt: MARIA”
2018/05/23 - 18:30
CLASSICAL BEAT Feuer III – Menuet am Strand
2018/05/23 - 19:30
CLASSICAL BEAT Feuer IV – buxtehude_21
2018/05/24 - 18:30
CLASSICAL BEAT Feuer V – Klangwelten
2018/05/24 - 20:00
CLASSICAL BEAT Feuer VI – Afterwork
2018/05/25 - 19:00
CLASSICAL BEAT Feuer VII – Der Golem, wie er in die Welt kam
2018/05/25 - 22:30
CLASSICAL BEAT Feuer VIII – Explosiv
2018/05/26 - 19:30
CLASSICAL BEAT Feuer IX – Feuerwerk
 CLASSICAL BEAT Konzert
2018/05/22 - 20:00
CLASSICAL BEAT Feuer II – Ouvertüre
2018/10/20 - 00:00
Rollendes Museum München
2018/04/29 - 00:00
Internationaler Preservation Award
2018/06/16 - 11:00
Welterbefest in Mondsee und Keutschach am See
2018/04/22 - 11:00
Geführte Wandertour von Sipplingen nach Bodman
2018/10/25 - 14:00
Spurensuche in Bielefelder Baudenkmalen
 (Neunkirchen) 24.04.18; Eroeffnung der Ausstellung „Nomen est omen“ in der St. Marienkirche in Neunkirchen/Saar. Mit der bundesweiten Ausstellung will die evangelische Kirche zum Nachdenken ueber Namen anregen. Die Reihe unter dem Titel „Bei Deinem Namen genannt: Maria und Nikolaus“ praesentiert auf Pappkartons Informationen zu den historischen Figuren Maria und Nikolaus sowie zur Namensgebung allgemein. Zu sehen ist die Ausstellung bundesweit in 32 Kirchen. Rund zwei Drittel der beteiligten Kirchen sind evangelisch, ein Drittel katholisch. Das Projekt ist Teil des Europaeischen Kulturerbejahres 2018 unter dem Titel „Sharing Heritage“, das kulturelle Verbindungen in Europa deutlich machen will. Die Ausstellung wurde initiiert vom Kulturbuero der EKD und unterstuetzt von der Kulturstaatsministerin.
 [Foto und Copyright: Andreas Schoelzel, Berlin. Veroeffentlichung fuer ekd-kulturbuero frei. fon +4930 61609678. -NO MODEL RELEASE- Bei der Verwendung ausserhalb journalistischer Berichterstattung bitte vorher mit dem Autor Kontakt aufnehmen. Es wird grundsaetzlich keine Einholung von Persoenlichkeits-, Kunst- oder Markenrechten zugesichert, es sei denn, dies ist hier in der Bildbeschriftung ausdruecklich vermerkt. Die Einholung dieser Rechte obliegt dem Nutzer.]
2018/04/24 - 16:00
Eröffnung “Bei Deinem Namen genannt: MARIA”
 (Freiberg) 26.04.18; Eroeffnung der Ausstellung „Nomen est omen“ im Dom St. Marien in Freiberg (Sachsen). Domkantor Albrecht Koch (nicht im Bild) begleitete die Eroeffnung an der weltberuehmten Silbermann-Orgel. Mit der bundesweiten Ausstellung will die evangelische Kirche zum Nachdenken ueber Namen anregen. Die Reihe unter dem Titel „Bei Deinem Namen genannt: Maria und Nikolaus“ praesentiert auf Pappkartons Informationen zu den historischen Figuren Maria und Nikolaus sowie zur Namensgebung allgemein. Zu sehen ist die Ausstellung bundesweit in 32 Kirchen. Rund zwei Drittel der beteiligten Kirchen sind evangelisch, ein Drittel katholisch. Das Projekt ist Teil des Europaeischen Kulturerbejahres 2018 unter dem Titel „Sharing Heritage“, das kulturelle Verbindungen in Europa deutlich machen will. Die Ausstellung wurde initiiert vom Kulturbuero der EKD und unterstuetzt von der Kulturstaatsministerin.
 [Foto und Copyright: Andreas Schoelzel, Berlin. Veroeffentlichung fuer ekd-kulturbuero frei. fon +4930 61609678. -NO MODEL RELEASE- Bei der Verwendung ausserhalb journalistischer Berichterstattung bitte vorher mit dem Autor Kontakt aufnehmen. Es wird grundsaetzlich keine Einholung von Persoenlichkeits-, Kunst- oder Markenrechten zugesichert, es sei denn, dies ist hier in der Bildbeschriftung ausdruecklich vermerkt. Die Einholung dieser Rechte obliegt dem Nutzer.]
2018/04/26 - 16:00
Eröffnung: “Bei Deinem Namen genannt: MARIA”
 (Buedingen) 19.04.18; Marienkirche (auch Liebfrauenkirche) in Buedingen (Büdingen), Wetteraukreis. Eroeffnung der Ausstellung: „Nomen est omen“. Es spricht: Klaus-Martin Bresgott (Kulturbuero des Rates der EKD).  Mit der bundesweiten Ausstellung will die evangelische Kirche zum Nachdenken ueber Namen anregen. Die Reihe unter dem Titel „Bei Deinem Namen genannt: Maria und Nikolaus“ praesentiert auf Pappkartons Informationen zu den historischen Figuren Maria und Nikolaus sowie zur Namensgebung allgemein. Zu sehen ist die Ausstellung bundesweit in 32 Kirchen. Rund zwei Drittel der beteiligten Kirchen sind evangelisch, ein Drittel katholisch. Das Projekt ist Teil des Europaeischen Kulturerbejahres 2018 unter dem Titel „Sharing Heritage“, das kulturelle Verbindungen in Europa deutlich machen will. Die Ausstellung wurde initiiert vom Kulturbuero der EKD und unterstuetzt von der Kulturstaatsministerin.
 [Foto und Copyright: Andreas Schoelzel, Berlin. Veroeffentlichung fuer ekd-kulturbuero frei. fon +4930 61609678. -NO MODEL RELEASE- Bei der Verwendung ausserhalb journalistischer Berichterstattung bitte vorher mit dem Autor Kontakt aufnehmen. Es wird grundsaetzlich keine Einholung von Persoenlichkeits-, Kunst- oder Markenrechten zugesichert, es sei denn, dies ist hier in der Bildbeschriftung ausdruecklich vermerkt. Die Einholung dieser Rechte obliegt dem Nutzer.]
2018/04/19 - 18:00
Eröffnung “Bei Deinem Namen genannt: MARIA”
22/06/2018 - 24/06/2018
Baukulturelle Spurensuche in Regensburg. Lost Traces …
 10.4. bis 15.6. – Die zweisprachige Ausstellung »Bei Deinem Namen genannt: Nikolaus« will Ausgangsort sein, um die Geschichte von Namen und Kirchen, Menschen und Orten am Beispiel von Nikolaus kennenzulernen – und so schließlich beim eigenen Namen anzukommen: Nele oder Lisa, Linus oder Finn. Sie erzählt von Nikolaus von Myra, dem Gabenbringer des 6. Dezember, in »seiner« Farbe rot, begleitet von Illustrationen der Nikolaus-Szenen aus dem »Perugia-Altar« Fra Angelicos und dem Nikolaus-Altar der thüringischen Stadt Mühlhausen. Gedanken zum Kontext des Themas führen zur Wahrnehmung von Ort, Geschichte und Name als Teil der eigenen Identität, eingebettet in den überregional-europäischen Kontext. Die Ausstellung für Schülergruppen und Erwachsene wurde vom Kulturbüro des Rates der EKD initiiert, findet mit Unterstützung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien in Kooperation mit der Guardini-Stiftung statt und ist Teil des ersten Europäischen Kulturerbejahres 2018 »Sharing Heritage«.
2018/04/10 - 18:00
Eröffnung “Bei Deinem Namen genannt: NIKOLAUS”
2018/09/17 - 08:00
Junior Guides – Eine Führung VON Kindern FÜR Kinder!
2018/04/12 - 10:00
Eröffnung “Bei Deinem Namen genannt: NIKOLAUS”
 Ausstellung
06/11/2017 - 16/11/2017
Ausstellung im Neuen Rathaus Leipzig
 Auf den Spuren jüdischer Musikkultur
2018/03/19 - 09:00
Auf den Spuren jüdischer Musikkultur
Rundweg Schwabendorf  Auf den Spuren der Hugenotten und Waldenser: Rundweg Schwabendorf
2018/05/13 - 13:00
Auf Hugenottenspuren – Der Landgraf-Carl-Kanal blieb nur ein Traum
 Raquel Pinillos Rivera (Spanien) und Kristin Müürsepp (Estland) auf der Vernissage zur Ausstellung
2019/04/30 - 19:00
Offenes Forum Nationalhymnen – Eröffnung: Deutschland, Litauen, Norwegen – Nationalhymnen und Ihre Geschichten
 Rathaus Stralsund
2018/09/09 - 10:30
Landesveranstaltung Mecklenburg-Vorpommern am Tag des offenen Denkmals 2018
2018/06/29 - 12:00
Marzahn-Hellersdorf Blick verschieben / Bilder hinzufügen / Kunst teilen
Potsdam, Park Sanssouci, Orangerieschloss: Foto: © SPSG: Fotograf: Mihan, Hans-Werner Potsdam, Park Sanssouci, Orangerieschloss: Foto: © SPSG: Fotograf: Mihan, Hans-Werner Potsdam, Park Sanssouci, Orangerieschloss: Foto: © SPSG: Fotograf: Mihan, Hans-Werner
2018/06/23 - 17:00
Königlich tafeln! – Europäisches Picknick in Sanssouci
2018/11/09 - 11:30
Verleihung des Roswitha-Kunstpreises
2018/04/14 - 10:00
Workshop Scriptorium – Mittelalterliche Schreibwerkstatt
2018/03/17 - 16:00
CD Präsentation
10/03/2018 - 10/10/2018
Fotowettbewerb LOST TRACES…
2018/04/28 - 16:00
Lampenfieber Talentwettbewerb “Frieden ist…”
09/06/2018 - 10/06/2018
Welterbetag 2018 im Zeichen von Europa
2018/03/14 - 09:00
Welterbe macht Schule
Midissage zur Ausstellung
13/03/2018 - 08/04/2018
Ausstellung im Hauptbahnhof Leipzig
 (Potsdam) 20.03.18; Eroeffnung der Ausstellung „Nomen est omen“ in der Nikolaikirche, Potsdam.  Mit der bundesweiten Ausstellung will die evangelische Kirche zum Nachdenken ueber Namen anregen. Die Reihe unter dem Titel „Bei Deinem Namen genannt: Maria und Nikolaus“ praesentiert auf Pappkartons Informationen zu den historischen Figuren Maria und Nikolaus sowie zur Namensgebung allgemein. Zu sehen ist die Ausstellung bundesweit in 32 Kirchen. Rund zwei Drittel der beteiligten Kirchen sind evangelisch, ein Drittel katholisch. Das Projekt ist Teil des Europaeischen Kulturerbejahres 2018 unter dem Titel „Sharing Heritage“, das kulturelle Verbindungen in Europa deutlich machen will. Die Ausstellung wurde initiiert vom Kulturbuero der EKD und unterstuetzt von der Kulturstaatsministerin. Hier: Hannes Immelmann, Floetist. [Foto und Copyright: Andreas Schoelzel, Berlin. Veroeffentlichung fuer ekd-kulturbuero frei. fon +4930 61609678. -NO MODEL RELEASE- Bei der Verwendung ausserhalb journalistischer Berichterstattung bitte vorher mit dem Autor Kontakt aufnehmen. Es wird grundsaetzlich keine Einholung von Persoenlichkeits-, Kunst- oder Markenrechten zugesichert, es sei denn, dies ist hier in der Bildbeschriftung ausdruecklich vermerkt. Die Einholung dieser Rechte obliegt dem Nutzer.]
2018/03/20 - 16:30
Vernissage “Bei Deinem Namen genannt: NIKOLAUS”
 (Berlin) 08.03.18; Eroeffnung der Ausstellung „Nomen est omen“ in der Berliner St. Marienkirche am A lexanderplatz.: Mit der bundesweiten Ausstellung will die evangelische Kirche zum Nachdenken ueber Namen anregen. Die Reihe unter dem Titel „Bei Deinem Namen genannt: Maria und Nikolaus“ praesentiert auf Pappkartons Informationen zu den historischen Figuren Maria und Nikolaus sowie zur Namensgebung allgemein. Zu sehen ist die Ausstellung bundesweit in 32 Kirchen. Rund zwei Drittel der beteiligten Kirchen sind evangelisch, ein Drittel katholisch. Das Projekt ist Teil des Europaeischen Kulturerbejahres 2018 unter dem Titel „Sharing Heritage“, das kulturelle Verbindungen in Europa deutlich machen will. Die Ausstellung wurde initiiert vom Kulturbuero der EKD und unterstuetzt von der Kulturstaatsministerin.
 [Foto und Copyright: Andreas Schoelzel, Berlin. Veroeffentlichung fuer ekd-kulturbuero frei. fon +4930 61609678. -NO MODEL RELEASE- Bei der Verwendung ausserhalb journalistischer Berichterstattung bitte vorher mit dem Autor Kontakt aufnehmen. Es wird grundsaetzlich keine Einholung von Persoenlichkeits-, Kunst- oder Markenrechten zugesichert, es sei denn, dies ist hier in der Bildbeschriftung ausdruecklich vermerkt. Die Einholung dieser Rechte obliegt dem Nutzer.]
2018/03/08 - 16:00
Eröffnung “Bei Deinem Namen genannt: MARIA”
 Schüler in der Kaiserpfalz
2018/07/06 - 12:00
Annäherung über Grenzen hinweg? Das fränkische Reich und Westfalen im 8. Jahrhundert
 Römische Reiterei
2018/05/06 - 11:00
Auftaktevent “Celebrate”
2018/05/22 - 19:30
Eröffnung – CLASSICAL BEAT Festival
19/03/2018 - 17/05/2018
Jeunesse Française / Deutsche Jugend
 Ausstellung über die Arbeti der Jugendbauhütte im Landkreis Stade Denkmalpflege mit den Jugendbauhütten
13/04/2018 - 14/10/2018
Jugendbauhütten
Historische Tür im Kloster Bentlage, Rheine. Foto: (c) Bernd Hempen Historische Tür im Kloster Bentlage, Rheine. Foto: (c) Bernd Hempen Historische Tür im Kloster Bentlage, Rheine. Foto: (c) Bernd Hempen
2018/09/17 - 09:00
Kloster Bentlage Rheine: „Haben die Kreuzherren auch Pizza gegessen?“
Der Rochusaltar in der Nürnberger Lorenzkirche Lorenzkirche Nürnberg: Rochusaltar Lorenzkirche Nürnberg: Rochusaltar
2018/02/24 - 11:00
Blickwechsel: Kirchen und Kunstwerke in frauen- und geschlechtergeschichtlicher Perspektive – Die Lorenzkirche
Lorenzkirche Nürnberg  Lorenzkirche Nürnberg
2018/03/03 - 14:00
Die Loge zur Wahrheit und Freundschaft – Das Fürther Logenhaus
Vom Trümmerfeld zum Wiederaufbau - Einblicke ins Nachkriegs-Nürnberg Vom Trümmerfeld zum Wiederaufbau - Einblicke ins Nachkriegs-Nürnberg Vom Trümmerfeld zum Wiederaufbau
2018/03/11 - 11:00
Vom Trümmerfeld zum Wiederaufbau – Einblicke ins Nachkriegs-Nürnberg
2018/08/11 - 11:00
Podium U16 – Herausragende Talente
2018/08/10 - 17:00
KoKi – Konzert für Kinder
2018/08/11 - 15:00
Carte blanche – Wandelkonzerte
 Tour d' Europe 2017
14/05/2018 - 18/05/2018
Tour d’Europe 2018
 (Erfurt) 13.02.18; Eroeffnung der Ausstellung
2018/02/13 - 16:00
Vernissage “Bei Deinem Namen genannt: MARIA”
Postkarte_Ortschronik_Schadow_Mai_asj Postkarte_Ortschronik_Schadow_Mai_asj Gärtnerei Nette 1926 - früher Schadowsches Anwesen
2018/05/26 - 11:00
Gespräch mit Vortrag “Die Sandstein-Stele für Marianne und Johann G. Schadow für Französisch Buchholz entsteht”
Orangerie Bessungen
2018/07/14 - 13:00
„Europa im Garten“ – Sommerfest des Stadtarchivs
2018/06/13 - 18:00
„gleich als wenn man in ein irdisches Paradies käme“ – Das Gewächshaus, eine europäische Erfindung
Orangerie Bessungen
01/04/2018 - 31/10/2018
Binger Partnerschaftsgärten
2018/02/26 - 10:15
Ein Tag voller Märchen – Wenn Rumpelstilzchen die Bienenkönigin trifft
2018/02/26 - 10:30
Ein Tag voller Märchen – Von portugiesischen Prinzen
2018/02/26 - 17:00
Ein Tag voller Märchen – Der hohe Norden: Märchen und Geschichten aus Skandinavien
2018/02/26 - 10:00
Ein Tag voller Märchen – Nordische Märchen
2018/02/26 - 09:30
Ein Tag voller Märchen – Märchen vom Meer aus Dänemark und Deutschland
2018/02/26 - 09:00
Ein Tag voller Märchen – Märchen aus aller Welt
2018/02/26 - 10:30
Ein Tag voller Märchen – Eine märchenhafte Reise durch Osteuropa
2018/02/26 - 10:00
Ein Tag voller Märchen – Schleswig-Holstein
2018/02/26 - 09:30
Ein Tag voller Märchen – Eine Reise durch Europa
2018/02/26 - 16:00
Ein Tag voller Märchen – Märchenreise durch Europa: Von der Magie der Musik
2018/02/26 - 10:00
Ein Tag voller Märchen – Märchenreise durch Europa
2018/02/26 - 08:30
Ein Tag voller Märchen – Skandinavien
2018/02/26 - 10:00
Ein Tag voller Märchen – Märchen aus aller Welt
2018/02/26 - 10:00
Ein Tag voller Märchen – Skandinavien
2018/02/26 - 09:30
Ein Tag voller Märchen – Märchenreise durch Europa
2018/02/06 - 16:30
Vernissage “Bei Deinem Namen genannt: MARIA”
02/04/2018 - 06/04/2018
Schwäbische Kulturwoche
21/02/2018 - 23/02/2018
17. Jugendforum der bayerischen Unesco Schulen
17/08/2018 - 05/09/2018
BauKulturCamp
22/06/2018 - 24/06/2018
LOST TRACES.. Projekt-Parcours
2018/03/10 - 10:00
Das Welterbe-Bildungsangebot Bambergs auf der Familienmesse PLUS
 Dampfmaschinenmodell aus der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts (Stadtmuseum Gera, Foto: MVT)
06/06/2018 - 09/09/2018
Erlebnis Industriekultur – Innovatives Thüringen seit 1800
 Nachgestellter Schulalltag von vor 100 Jahren im Klassenraum der Museumsschule Alte Schule in Hiddenhausen.
2018/05/18 - 10:00
Museumsschule Hiddenhausen – Eine Schulstunde wie vor 100 Jahren
2018/04/08 - 14:00
Feier von Gleims 299. Geburtstag
 (Berlin) 08.03.18; Eroeffnung der Ausstellung „Nomen est omen“ in der Berliner St. Marienkirche am A lexanderplatz.: Mit der bundesweiten Ausstellung will die evangelische Kirche zum Nachdenken ueber Namen anregen. Die Reihe unter dem Titel „Bei Deinem Namen genannt: Maria und Nikolaus“ praesentiert auf Pappkartons Informationen zu den historischen Figuren Maria und Nikolaus sowie zur Namensgebung allgemein. Zu sehen ist die Ausstellung bundesweit in 32 Kirchen. Rund zwei Drittel der beteiligten Kirchen sind evangelisch, ein Drittel katholisch. Das Projekt ist Teil des Europaeischen Kulturerbejahres 2018 unter dem Titel „Sharing Heritage“, das kulturelle Verbindungen in Europa deutlich machen will. Die Ausstellung wurde initiiert vom Kulturbuero der EKD und unterstuetzt von der Kulturstaatsministerin.
 [Foto und Copyright: Andreas Schoelzel, Berlin. Veroeffentlichung fuer ekd-kulturbuero frei. fon +4930 61609678. -NO MODEL RELEASE- Bei der Verwendung ausserhalb journalistischer Berichterstattung bitte vorher mit dem Autor Kontakt aufnehmen. Es wird grundsaetzlich keine Einholung von Persoenlichkeits-, Kunst- oder Markenrechten zugesichert, es sei denn, dies ist hier in der Bildbeschriftung ausdruecklich vermerkt. Die Einholung dieser Rechte obliegt dem Nutzer.]
08/03/2018 - 01/05/2018
Bei Deinem Namen genannt: MARIA
06/02/2018 - 29/03/2018
Bei Deinem Namen genannt: MARIA
19/04/2018 - 01/06/2018
Bei Deinem Namen genannt: MARIA
 (Neunkirchen) 24.04.18; Eroeffnung der Ausstellung „Nomen est omen“ in der St. Marienkirche in Neunkirchen/Saar. Mit der bundesweiten Ausstellung will die evangelische Kirche zum Nachdenken ueber Namen anregen. Die Reihe unter dem Titel „Bei Deinem Namen genannt: Maria und Nikolaus“ praesentiert auf Pappkartons Informationen zu den historischen Figuren Maria und Nikolaus sowie zur Namensgebung allgemein. Zu sehen ist die Ausstellung bundesweit in 32 Kirchen. Rund zwei Drittel der beteiligten Kirchen sind evangelisch, ein Drittel katholisch. Das Projekt ist Teil des Europaeischen Kulturerbejahres 2018 unter dem Titel „Sharing Heritage“, das kulturelle Verbindungen in Europa deutlich machen will. Die Ausstellung wurde initiiert vom Kulturbuero der EKD und unterstuetzt von der Kulturstaatsministerin.
 [Foto und Copyright: Andreas Schoelzel, Berlin. Veroeffentlichung fuer ekd-kulturbuero frei. fon +4930 61609678. -NO MODEL RELEASE- Bei der Verwendung ausserhalb journalistischer Berichterstattung bitte vorher mit dem Autor Kontakt aufnehmen. Es wird grundsaetzlich keine Einholung von Persoenlichkeits-, Kunst- oder Markenrechten zugesichert, es sei denn, dies ist hier in der Bildbeschriftung ausdruecklich vermerkt. Die Einholung dieser Rechte obliegt dem Nutzer.]
24/04/2018 - 29/06/2018
Bei Deinem Namen genannt: MARIA
26/04/2018 - 20/06/2018
Bei Deinem Namen genannt: MARIA
 (Erfurt) 13.02.18; Eroeffnung der Ausstellung
13/02/2018 - 28/03/2018
Bei Deinem Namen genannt: MARIA
 8. Mai 2018, St. Maria Landau in der Pfalz – Die zweisprachige Ausstellung »Bei Deinem Namen genannt: Maria« will Ausgangsort sein, um die Geschichte von Namen und Kirchen, Menschen und Orten am Beispiel von Maria kennenzulernen – und so schließlich beim eigenen Namen anzukommen: Nele oder Lisa, Linus oder Finn. Sie zeigt das Leben Marias, der Mutter Jesu Christi, in »ihrer« ikonografischen Farbe blau, begleitet von Illustrationen berühmter Bilder, wie Raffaels »Sixtinischer Madonna« oder Michelangelos »Römischer Pietá«. Gedanken zum Kontext des Themas führen zur Wahrnehmung von Ort, Geschichte und Name als Teil der eigenen Identität, eingebettet in den überregional-europäischen Kontext. Die Ausstellung für Schülergruppen und Erwachsene wurde vom Kulturbüro des Rates der EKD initiiert, findet mit Unterstützung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien in Kooperation mit der Guardini-Stiftung statt und ist Teil des ersten Europäischen Kulturerbejahres 2018 »Sharing Heritage«. (Foto: Ralf Klöden, Berlin)
08/05/2018 - 24/06/2018
Bei Deinem Namen genannt: MARIA
 3. Mai 2018, St. Marien Herzberg – Die zweisprachige Ausstellung »Bei Deinem Namen genannt: Maria« will Ausgangsort sein, um die Geschichte von Namen und Kirchen, Menschen und Orten am Beispiel von Maria kennenzulernen – und so schließlich beim eigenen Namen anzukommen: Nele oder Lisa, Linus oder Finn. Sie zeigt das Leben Marias, der Mutter Jesu Christi, in »ihrer« ikonografischen Farbe blau, begleitet von Illustrationen berühmter Bilder, wie Raffaels »Sixtinischer Madonna« oder Michelangelos »Römischer Pietá«. Gedanken zum Kontext des Themas führen zur Wahrnehmung von Ort, Geschichte und Name als Teil der eigenen Identität, eingebettet in den überregional-europäischen Kontext. Die Ausstellung für Schülergruppen und Erwachsene wurde vom Kulturbüro des Rates der EKD initiiert, findet mit Unterstützung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien in Kooperation mit der Guardini-Stiftung statt und ist Teil des ersten Europäischen Kulturerbejahres 2018 »Sharing Heritage«. (Foto: Ralf Klöden, Berlin)
03/05/2018 - 24/06/2018
Bei Deinem Namen genannt: MARIA
 12. Juni 2018, Maria Königin des Friedens München – Die zweisprachige Ausstellung »Bei Deinem Namen genannt: Maria« (12.6. bis 27.7.) will Ausgangsort sein, um die Geschichte von Namen und Kirchen, Menschen und Orten am Beispiel von Maria kennenzulernen – und so schließlich beim eigenen Namen anzukommen: Nele oder Lisa, Linus oder Finn. Sie zeigt das Leben Marias, der Mutter Jesu Christi, in »ihrer« ikonografischen Farbe blau, begleitet von Illustrationen berühmter Bilder, wie Raffaels »Sixtinischer Madonna« oder Michelangelos »Römischer Pietá«. Gedanken zum Kontext des Themas führen zur Wahrnehmung von Ort, Geschichte und Name als Teil der eigenen Identität, eingebettet in den überregional-europäischen Kontext. Die Ausstellung für Schülergruppen und Erwachsene wurde vom Kulturbüro des Rates der EKD initiiert, findet mit Unterstützung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien in Kooperation mit der Guardini-Stiftung statt und ist Teil des ersten Europäischen Kulturerbejahres 2018 »Sharing Heritage«. (Foto: Ralf Klöden, Berlin)
12/06/2018 - 27/07/2018
Bei Deinem Namen genannt: MARIA
 17. Mai 2018, Marienkirche Reutlingen – Die zweisprachige Ausstellung »Bei Deinem Namen genannt: Maria« (17.5 – 28.6.) will Ausgangsort sein, um die Geschichte von Namen und Kirchen, Menschen und Orten am Beispiel von Maria kennenzulernen – und so schließlich beim eigenen Namen anzukommen: Nele oder Lisa, Linus oder Finn. Sie zeigt das Leben Marias, der Mutter Jesu Christi, in »ihrer« ikonografischen Farbe blau, begleitet von Illustrationen berühmter Bilder, wie Raffaels »Sixtinischer Madonna« oder Michelangelos »Römischer Pietá«. Gedanken zum Kontext des Themas führen zur Wahrnehmung von Ort, Geschichte und Name als Teil der eigenen Identität, eingebettet in den überregional-europäischen Kontext. Die Ausstellung für Schülergruppen und Erwachsene wurde vom Kulturbüro des Rates der EKD initiiert, findet mit Unterstützung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien in Kooperation mit der Guardini-Stiftung statt und ist Teil des ersten Europäischen Kulturerbejahres 2018 »Sharing Heritage«. (Foto: Ralf Klöden, Berlin)
17/05/2018 - 28/06/2018
Bei Deinem Namen genannt: MARIA
04/09/2018 - 02/11/2018
Bei Deinem Namen genannt: MARIA
 Rostock, 14.06.18 ; Marienkirche Rostock Ð Eroeffnung der  Ausstellung ÈBei Deinem Namen genannt: NikolausÇ, hier Pastor Dr. Reinhard Scholl. Die zweisprachige Ausstellung ÈBei Deinem Namen genannt: NikolausÇ (14.6. bis 6.9.) will Ausgangsort sein, um die Geschichte von Namen und Kirchen, Menschen und Orten am Beispiel von Nikolaus kennenzulernen Ð und so schlie§lich beim eigenen Namen anzukommen: Nele oder Lisa, Linus oder Finn. Sie erzaehlt von Nikolaus von Myra, dem Gabenbringer des 6. Dezember, in ÈseinerÇ Farbe rot, begleitet von Illustrationen der Nikolaus-Szenen aus dem ÈPerugia-AltarÇ Fra Angelicos und dem Nikolaus-Altar der thueringischen Stadt Muehlhausen. Gedanken zum Kontext des Themas fuehren zur Wahrnehmung von Ort, Geschichte und Name als Teil der eigenen Identitaet, eingebettet in den ueberregional-europaeischen Kontext. Die Ausstellung fuer Schuelergruppen und Erwachsene wurde vom Kulturbuero des Rates der EKD initiiert, findet mit Unterstuetzung der Beauftragten der Bundesregierung fuer Kultur und Medien in Kooperation mit der Guardini-Stiftung statt und ist Teil des ersten Europaeischen Kulturerbejahres 2018 ÈSharing HeritageÇ. (Foto: Andreas Schoelzel). [Foto und Copyright: Andreas Schoelzel, Berlin. Veroeffentlichung fuer und durch ekd-kulturbuero frei. fon +4930 61609678. -NO MODEL RELEASE-  Es wird grundsaetzlich keine Einholung von Persoenlichkeits-, Kunst- oder Markenrechten zugesichert, es sei denn, dies ist hier in der Bildbeschriftung ausdruecklich vermerkt. Die Einholung dieser Rechte obliegt dem Nutzer.]
14/06/2018 - 06/09/2018
Bei Deinem Namen genannt: MARIA
 (Salzwedel) 06.09.18; Aufbau und Eroeffnung der Ausstellung „Nomen est omen“ in der Marienkirche in Salzwedel. Mit der bundesweiten Ausstellung will die evangelische Kirche zum Nachdenken ueber Namen anregen. Die Reihe unter dem Titel „Bei Deinem Namen genannt: Maria und Nikolaus“ praesentiert auf Pappkartons Informationen zu den historischen Figuren Maria und Nikolaus sowie zur Namensgebung allgemein. Zu sehen ist die Ausstellung bundesweit in 32 Kirchen. Rund zwei Drittel der beteiligten Kirchen sind evangelisch, ein Drittel katholisch. Das Projekt ist Teil des Europaeischen Kulturerbejahres 2018 unter dem Titel „Sharing Heritage“, das kulturelle Verbindungen in Europa deutlich machen will. Die Ausstellung wurde initiiert vom Kulturbuero der EKD und unterstuetzt von der Kulturstaatsministerin. Evangelische Kirchengemeinde Sankt Marien zu Salzwedel. [Foto und Copyright: Andreas Schoelzel, Berlin. Veroeffentlichung fuer ekd-kulturbuero frei. fon +4930 61609678. -NO MODEL RELEASE- Bei der Verwendung ausserhalb journalistischer Berichterstattung bitte vorher mit dem Autor Kontakt aufnehmen. Es wird grundsaetzlich keine Einholung von Persoenlichkeits-, Kunst- oder Markenrechten zugesichert, es sei denn, dies ist hier in der Bildbeschriftung ausdruecklich vermerkt. Die Einholung dieser Rechte obliegt dem Nutzer.]
06/09/2018 - 02/11/2018
Bei Deinem Namen genannt: MARIA
 (Osnabrueck) 13.09.18; Aufbau und Eroeffnung der Ausstellung „Nomen est omen“ in der Marienkirche in Osnabrueck. Mit der bundesweiten Ausstellung will die evangelische Kirche zum Nachdenken ueber Namen anregen. Die Reihe unter dem Titel „Bei Deinem Namen genannt: Maria und Nikolaus“ praesentiert auf Pappkartons Informationen zu den historischen Figuren Maria und Nikolaus sowie zur Namensgebung allgemein. Zu sehen ist die Ausstellung bundesweit in 32 Kirchen. Rund zwei Drittel der beteiligten Kirchen sind evangelisch, ein Drittel katholisch. Das Projekt ist Teil des Europaeischen Kulturerbejahres 2018 unter dem Titel „Sharing Heritage“, das kulturelle Verbindungen in Europa deutlich machen will. Die Ausstellung wurde initiiert vom Kulturbuero der EKD und unterstuetzt von der Kulturstaatsministerin.
 [Foto und Copyright: Andreas Schoelzel, Berlin. Veroeffentlichung fuer ekd-kulturbuero frei. fon +4930 61609678. -NO MODEL RELEASE- Bei der Verwendung ausserhalb journalistischer Berichterstattung bitte vorher mit dem Autor Kontakt aufnehmen. Es wird grundsaetzlich keine Einholung von Persoenlichkeits-, Kunst- oder Markenrechten zugesichert, es sei denn, dies ist hier in der Bildbeschriftung ausdruecklich vermerkt. Die Einholung dieser Rechte obliegt dem Nutzer.]
13/09/2018 - 16/11/2018
Bei Deinem Namen genannt: MARIA
11/09/2018 - 09/11/2018
Bei Deinem Namen genannt: MARIA
27/09/2018 - 16/11/2018
Bei Deinem Namen genannt: MARIA
20/03/2018 - 10/08/2018
Bei Deinem Namen genannt: NIKOLAUS
 Die zweisprachige Ausstellung »Bei Deinem Namen genannt: Nikolaus« will Ausgangsort sein, um die Geschichte von Namen und Kirchen, Menschen und Orten am Beispiel von Nikolaus kennenzulernen – und so schließlich beim eigenen Namen anzukommen: Nele oder Lisa, Linus oder Finn. Sie erzählt von Nikolaus von Myra, dem Gabenbringer des 6. Dezember, in »seiner« Farbe rot, begleitet von Illustrationen der Nikolaus-Szenen aus dem »Perugia-Altar« Fra Angelicos und dem Nikolaus-Altar der thüringischen Stadt Mühlhausen. Gedanken zum Kontext des Themas führen zur Wahrnehmung von Ort, Geschichte und Name als Teil der eigenen Identität, eingebettet in den überregional-europäischen Kontext. Die Ausstellung für Schülergruppen und Erwachsene wurde vom Kulturbüro des Rates der EKD initiiert, findet mit Unterstützung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien in Kooperation mit der Guardini-Stiftung statt und ist Teil des ersten Europäischen Kulturerbejahres 2018 »Sharing Heritage«.
10/04/2018 - 15/06/2018
Bei Deinem Namen genannt: NIKOLAUS
12/04/2018 - 31/05/2018
Bei Deinem Namen genannt: NIKOLAUS
15/05/2018 - 27/07/2018
Bei Deinem Namen genannt: NIKOLAUS
24/05/2018 - 29/08/2018
Bei Deinem Namen genannt: NIKOLAUS
29/05/2018 - 27/07/2018
Bei Deinem Namen genannt: NIKOLAUS
07/08/2018 - 16/09/2018
Bei Deinem Namen genannt: NIKOLAUS
 21. August 2018, St. Nicolai Lüneburg – Die zweisprachige Ausstellung »Bei Deinem Namen genannt: Nikolaus« (21.8. bis 4.10.) will Ausgangsort sein, um die Geschichte von Namen und Kirchen, Menschen und Orten am Beispiel von Nikolaus kennenzulernen – und so schließlich beim eigenen Namen anzukommen: Nele oder Lisa, Linus oder Finn. Sie erzählt von Nikolaus von Myra, dem Gabenbringer des 6. Dezember, in »seiner« Farbe rot, begleitet von Illustrationen der Nikolaus-Szenen aus dem »Perugia-Altar« Fra Angelicos und dem Nikolaus-Altar der thüringischen Stadt Mühlhausen. Gedanken zum Kontext des Themas führen zur Wahrnehmung von Ort, Geschichte und Name als Teil der eigenen Identität, eingebettet in den überregional-europäischen Kontext. Die Ausstellung für Schülergruppen und Erwachsene wurde vom Kulturbüro des Rates der EKD initiiert, findet mit Unterstützung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien in Kooperation mit der Guardini-Stiftung statt und ist Teil des ersten Europäischen Kulturerbejahres 2018 »Sharing Heritage«. (Foto: Ralf Klöden, Berlin)
21/08/2018 - 04/10/2018
Bei Deinem Namen genannt: NIKOLAUS
 23. August 2018, St. Nicolai Lüneburg – Die zweisprachige Ausstellung »Bei Deinem Namen genannt: Nikolaus« (23.8. bis 19.10.) will Ausgangsort sein, um die Geschichte von Namen und Kirchen, Menschen und Orten am Beispiel von Nikolaus kennenzulernen – und so schließlich beim eigenen Namen anzukommen: Nele oder Lisa, Linus oder Finn. Sie erzählt von Nikolaus von Myra, dem Gabenbringer des 6. Dezember, in »seiner« Farbe rot, begleitet von Illustrationen der Nikolaus-Szenen aus dem »Perugia-Altar« Fra Angelicos und dem Nikolaus-Altar der thüringischen Stadt Mühlhausen. Gedanken zum Kontext des Themas führen zur Wahrnehmung von Ort, Geschichte und Name als Teil der eigenen Identität, eingebettet in den überregional-europäischen Kontext. Die Ausstellung für Schülergruppen und Erwachsene wurde vom Kulturbüro des Rates der EKD initiiert, findet mit Unterstützung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien in Kooperation mit der Guardini-Stiftung statt und ist Teil des ersten Europäischen Kulturerbejahres 2018 »Sharing Heritage«. (Foto: Ralf Klöden, Berlin)
23/08/2018 - 19/10/2018
Bei Deinem Namen genannt: NIKOLAUS
28/08/2018 - 05/10/2018
Bei Deinem Namen genannt: NIKOLAUS
30/08/2018 - 31/10/2018
Bei Deinem Namen genannt: NIKOLAUS
18/09/2018 - 09/11/2018
Bei Deinem Namen genannt: NIKOLAUS
 Heilbronn, 20.09.18 ; In der Nikolauskirche in Heilbronn wird die zweisprachige Ausstellung »Bei Deinem Namen genannt: Nikolaus« eroeffnet. Die Ausstellung will Ausgangsort sein, um die Geschichte von Namen und Kirchen, Menschen und Orten am Beispiel von Nikolaus kennenzulernen – und so schließlich beim eigenen Namen anzukommen: Nele oder Lisa, Linus oder Finn. Sie erzaehlt von Nikolaus von Myra, dem Gabenbringer des 6. Dezember, in »seiner« Farbe rot, begleitet von Illustrationen der Nikolaus-Szenen aus dem »Perugia-Altar« Fra Angelicos und dem Nikolaus-Altar der thueringischen Stadt Muehlhausen. Gedanken zum Kontext des Themas fuehren zur Wahrnehmung von Ort, Geschichte und Name als Teil der eigenen Identitaet, eingebettet in den ueberregional-europaeischen Kontext. Die Ausstellung fuer Schuelergruppen und Erwachsene wurde vom Kulturbuero des Rates der EKD initiiert, findet mit Unterstuetzung der Beauftragten der Bundesregierung fuer Kultur und Medien in Kooperation mit der Guardini-Stiftung statt und ist Teil des ersten Europaeischen Kulturerbejahres 2018 »Sharing Heritage«. (Foto: Andreas Schoelzel). [Foto und Copyright: Andreas Schoelzel, Berlin. Veroeffentlichung fuer und durch ekd-kulturbuero frei. fon +4930 61609678. -NO MODEL RELEASE-  Es wird grundsaetzlich keine Einholung von Persoenlichkeits-, Kunst- oder Markenrechten zugesichert, es sei denn, dies ist hier in der Bildbeschriftung ausdruecklich vermerkt. Die Einholung dieser Rechte obliegt dem Nutzer.]
20/09/2018 - 31/10/2018
Bei Deinem Namen genannt: NIKOLAUS
25/09/2018 - 22/11/2018
Bei Deinem Namen genannt: NIKOLAUS
16/10/2018 - 07/12/2018
Bei Deinem Namen genannt: NIKOLAUS
 Wiebelskirchen, 18.10.18 ; In der katholischen Pfarr- und Wallfahrtskirche Heilige Dreifaltigkeit in Wiebelskirchen (Saarland) wird die zweisprachige Ausstellung »Bei Deinem Namen genannt: Nikolaus« eroeffnet. Die Ausstellung will Ausgangsort sein, um die Geschichte von Namen und Kirchen, Menschen und Orten am Beispiel von Nikolaus kennenzulernen – und so schließlich beim eigenen Namen anzukommen: Nele oder Lisa, Linus oder Finn. Sie erzaehlt von Nikolaus von Myra, dem Gabenbringer des 6. Dezember, in »seiner« Farbe rot, begleitet von Illustrationen der Nikolaus-Szenen aus dem »Perugia-Altar« Fra Angelicos und dem Nikolaus-Altar der thueringischen Stadt Muehlhausen. Gedanken zum Kontext des Themas fuehren zur Wahrnehmung von Ort, Geschichte und Name als Teil der eigenen Identitaet, eingebettet in den ueberregional-europaeischen Kontext. Die Ausstellung fuer Schuelergruppen und Erwachsene wurde vom Kulturbuero des Rates der EKD initiiert, findet mit Unterstuetzung der Beauftragten der Bundesregierung fuer Kultur und Medien in Kooperation mit der Guardini-Stiftung statt und ist Teil des ersten Europaeischen Kulturerbejahres 2018 »Sharing Heritage«. (Foto: Andreas Schoelzel). [Foto und Copyright: Andreas Schoelzel, Berlin. Veroeffentlichung fuer und durch ekd-kulturbuero frei. fon +4930 61609678. -NO MODEL RELEASE-  Es wird grundsaetzlich keine Einholung von Persoenlichkeits-, Kunst- oder Markenrechten zugesichert, es sei denn, dies ist hier in der Bildbeschriftung ausdruecklich vermerkt. Die Einholung dieser Rechte obliegt dem Nutzer.]
18/10/2018 - 14/12/2018
Bei Deinem Namen genannt: NIKOLAUS
Familienführung durch den Merseburger Dom Familienführung Familienführung
2018/07/22 - 17:00
Eine Reise durch Thietmars Geschichten – Familienführung zu “Thietmars Welt”
Familienführung durch den Merseburger Dom Familienführung Familienführung
2018/08/19 - 17:00
Eine Reise durch Thietmars Geschichten – Familienführung zu “Thietmars Welt”
FamilienTag in Merseburg FamilienTag in Merseburg FamilienTag in Merseburg
2018/10/27 - 15:00
FamilienTag – Die Merseburger Zaubersprüche
FamilienTag in Merseburg FamilienTag in Merseburg FamilienTag in Merseburg
2018/09/22 - 15:00
FamilienTag – Thietmars Chronik to go
2018/02/04 - 11:00
Seine Majestät lädt ein: Karl der Große zeigt dir seine Ausstellung
 Experimentelle Archäologie aus Europa
2018/09/30 - 10:00
Experimentelle Archäologie VIII: Best of
 Vom Korn zum Brot
13/08/2018 - 19/08/2018
Experimentelle Archäologie VII: Brot und Brei
 Glasperlen der Bronzezeit
30/07/2018 - 05/08/2018
Experimentelle Archäologie V: Bernstein, Glas und Stoffe
 Werkzeug Feuerstein
09/07/2018 - 13/07/2018
Experimentelle Archäologie IV: Feuerstein und Felsgestein
 Feuer machen wie in der Steinzeit
02/07/2018 - 06/07/2018
Experimentelle Archäologie III: Feuer
 Rohstoff Kupfer
06/08/2018 - 12/08/2018
Experimentelle Archäologie VI: Geweih und Knochen
 Kleidung aus Lindenbast
26/05/2018 - 01/06/2018
Experimentelle Archäologie II: Fasern und Holz
 Bronzeguss
20/05/2018 - 25/05/2018
Experimentelle Archäologie I: Salz und Kupfer
2018/10/07 - 11:00
Markt für Genießer 11. Herbst am Siedlerhof
Der große Mittelalter-Tag im Europäischen Kulturerbejahr für die ganze Familie  Eine Zeitreise von 1504 bis zur napoleonischen Zeit der Bürgerwehren Eine Stadt lebt ihre Geschichte
03/07/2020 - 06/07/2020
Peter-und-Paul-Fest Bretten
2018/09/09 - 11:00
Der Tag des rollenden Kulturguts
 Großer Brachvogel mit Junge
2018/08/30 - 19:00
Vogelfänger, Plaggenstecher und Venntüten – Natur und Landschaft vor 100 Jahren in Nordwestdeutschland
19/08/2018 - 04/11/2018
Jan Oosting: “Onder de Zwarte Doek”
25/02/2018 - 28/10/2018
„Die Versuche, dem Torf ein größeres Absatzfeld zu verschaffen, sind nur von kurzer Dauer gewesen…“
 Das Bourtanger Moor bei Groß Hesepe, ca. 1935.
19/08/2018 - 04/11/2018
Hermann Reichling – Naturfotograf und Naturschutzpionier „Bilder des Emslandes“
  Logo Internationale Händel-Festspiele Göttingen
10/05/2018 - 21/05/2018
Internationale Händel-Festspiele Göttingen 2018
Hier in Stuttgart befindet sich das Museum der Dobrudschadeutschen Haus und Museum der Bessarabien- und Dobrudschadeutschen
2018/05/08 - 10:00
Sonderausstellung Dobrudscha
16/11/2017 - 19/11/2017
LOST TRACES… Jüdische Spurensuche in Regensburg
Begegnung
21/06/2018 - 15/07/2018
#ICEAGEEUROPENOW – A EUROPEAN TOURING EXHIBITION
2018/06/24 - 00:00
Königslutter Domfest
Hotel Hitler
23/07/2017 - 30/09/2017
Was sich abzeichnet
03/10/2017 - 08/10/2017
15. Internationales MitOst-Festival
2018/05/01 - 00:00
65. Europäischer Wettbewerb – Premiere Best-of-Film
Bridges to Classics in der Galgenbergschlucht
25/05/2018 - 10/06/2018
Händel-Festspiele Halle
23/07/2017 - 30/12/2017
Domschatz Essen – Sonntagsführungen 2017
06/05/2018 - 13/05/2018
25-jähriges Jubiläum der Straße der Romanik
2018/06/16 - 10:00
Tag der Backsteingotik
Goldschalen
12/07/2018 - 28/10/2018
Mythisches Gold – Mythische Zeit: Die goldenen Albersdorfer Ritualgefäße aus der Bronzezeit
2017/10/04 - 12:00
Kick-Off DELPHIC ART WALL