// Leitthemen // Europa: Grenz- und Begegnungsräume

Europa: Grenz- und Begegnungsräume

Grenzen in Europa haben sich immer wieder verändert, oft aus Anlass oder als Folge kriegerischer Konflikte. Grenzanlagen vom Limes über das Danewerk bis hin zur Berliner Mauer waren Zeichen einer Teilung, die jedoch nie endgültig war. Wissen und Tradition bahnten sich immer Wege über die physischen Trennungen hinweg. Grenzen waren somit auch Sinnbild für Austausch und Begegnungen von Nachbarn. Gerade in Europa, wo die nächste Grenze meist nur wenige Fahrstunden entfernt liegt, erzählt das kulturelle Erbe, wie tief manche Aspekte der eigenen Geschichte auch beim Nachbarn verwurzelt sind.

Das Leitthema Europa: Grenz- und Begegnungsräume wirft einen besonderen Blick auf das kulturelle Erbe und seine verbindende Rolle im Beziehungsgeflecht der Menschen, die in Grenzräumen leben. Worauf beruhen kulturelle Eigenheiten von grenzüberschreitenden Nachbarschaften in Europa? Wie kann grenzüberschreitendes Zusammenwirken unser kulturelles Erbe stärken? Und – wie stärkt das kulturelle Erbe den interkulturellen Dialog?