// Projekte // Bei Deinem Namen genannt: Maria und Nikolaus

Bei Deinem Namen genannt: Maria und Nikolaus

Europa: Gelebtes Erbe Kulturbüro der EKD

In der Benennung von Orten, Gebäuden und Personen ist vielfach und zahlreich das zu finden, was wir "kulturelles Erbe" nennen. Ausgehend von den Vornamen Maria und Nikolaus knüpft das Projekt "Bei Deinem Namen genannt" an der persönlichen Identität an, die mit dem eigenen Namen verbunden ist. Eine Mitmachausstellung in je einer Marien- und Nikolaikirche in jedem Bundesland zeigt Namensformen von Maria und Nikolaus in vielen Sprachen Europas, Kirchen mit diesen Namen in Deutschland und Europa sowie Erläuterungen zur ikonografische Bedeutung, wie zum Beispiel die drei Äpfel des heiligen Nikolaus oder der Schutzmantel der Maria. Unter "Nomen est omen" werden Sprichwörter zu verschiedensten Vornamen vorgestellt. Darüber hinaus präsentiert die Ausstellung den Zusammenhang von "Heimat und Person", "Name und Erbe" sowie von "Kultur und Identität".

Die Ausstellung richtet sich an tägliche Besucher, Schulklassen und Touristen, eignet sich für die Erwachsenenbildung und fragt die eigene Tradition an. An jedem Ort können Geschichten zum je eigenen Namen hinzugefügt werden. Somit erweitert sich die Ausstellung von den 32 Orten ausgehend in die Region hinein. Begleitend zur Ausstellung finden Workshops für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sowie andere Formate statt.

Das Projekt wird im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres 2018 von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) gefördert.

Ähnliche Projekte