// Projekte // DELPHIC ART WALL

DELPHIC ART WALL

Europa: Gelebtes Erbe Rosa Luxemburg Gymnasium

Die DELPHIC ART WALL ist ein multimediales Kunst- & Kulturprojekt, bei dem Schüler/innen im Alter von 6 – 17 Jahren im Rahmen des EUROPÄISCHEN KULTURERBEJAHRES 2018 aufgerufen sind, ihre Vorstellungen, Wünsche und Träume von einem gemeinsamen Europa analog und digital zu gestalten und öffentlich zu präsentieren.

Im ersten Schritt sind Schüler/innen aus 12 Berliner Schulen der 12 Berliner Bezirke eingeladen, das Band der Vielfalt zum Thema „Europa – in Vielfalt vereint“ mitzugestalten. Ob realistische Zeichnung oder expressive Malerei, Graffiti, Comicstyle oder Tape Art – die Sprache der Kunst ist ebenso vielfältig wie die der Schüler*innen selbst. Auf 1,80 m hohen x 1,18 m breiten Leinwänden, die später zum Band der Vielfalt verknüpft werden, bringen die Teilnehmer/innen ihre Visionen der Vielfalt zu Ausdruck.

Teil des DELPHIC ART WALL Konzepts ist es, die entstandenen Arbeiten sprechen zu lassen, indem sie digital mit kleinen Videosequenzen und einer Website bzw. den sozialen Netzwerken verknüpft werden. Die Schüler/innen dokumentieren ihre Arbeit durch Fotos, Filmaufnahmen und kurze Interviews. Dabei stellen sie sich, ihren kulturellen Hintergrund/ ihre Herkunft und ihre künstlerische Arbeit vor. Sie erzählen ihre Geschichte – die über QR-Codes in das eigene Bild eingefügt wird, so dass Besucher der ART WALL die Gemälde mithilfe ihrer Smartphone zum Sprechen bringen können.