// Projekte // Denkmal- und Baukultur – Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung

Denkmal- und Baukultur – Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung

Die europäische Stadt DASL

Im Sommer 2016 hat die Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung (DASL) den Ausschuss „Denkmal- und Baukultur“ als Vorbereitung der Beiträge für das Europäische Kulturerbejahr 2018 gegründet. Die Ziele und Möglichkeiten des Ausschusses liegen in der Profilierung eines besseren Zusammenwirkens der Akteure von Städtebau/Stadtplanung und Denkmalschutz/Denkmalpflege aus dem professionellen Zugang der DASL-Mitglieder heraus. Dem Ausschuss geht es um Ideen, um pragmatische Impulse aus der Sicht von Stadtplanung und Städtebau (als Kernkompetenzen der DASL), für ein konstruktives Zusammenspiel der Professionen und ihrer jeweiligen Aufgaben im Dialog: Bewahrung von kulturellem Erbe und baulichem Bestand, angemessene Transformation und städtische Weiterentwicklung.

Entsprechend findet am 1. und 2. Dezember 2017 kurz vor Beginn des Europäischen Kulturerbejahres 2018 das Kolloquium "KULTURGUT EUROPÄISCHE STADT: Entwicklungsdynamik. Bestandspflege. Teilhabe" als erste Veranstaltung statt. Das Kolloqium betrachtet - ganz im Lichte des SHARING HERITAGE Leitthemas "Die Europäische Stadt" - das Zusammenspiel von Städtebau und Denkmalpflege in Genese und aktueller Bedeutung. Im Austausch europäischer Ansätze in Planungsprozessen und Zivilgesellschaft soll die Einbindung substanzieller und ideeller Werte der europäischen Stadt eruiert werden, ebenso Herausforderungen für Wissenschaft, Politik und die Umsetzung in einer bestandsorientierten Kommunalpraxis.