// Projekte // FEAL – Multifunktionale Landwirtschaft für eine nachhaltige europäische Landwirtschaft

FEAL – Multifunktionale Landwirtschaft für eine nachhaltige europäische Landwirtschaft

Europa: Austausch und Bewegung EUCALAND

Das FEAL Projekt, Multifunktionale Landwirtschaft für eine nachhaltige europäische Landwirtschaft ist ein Erasmus-Projekt in welchem Wissenschaftler/innen und Praktiker/innen aus 6 europäischen Ländern u.a. Schulungsmaterialien erarbeiten sowie eine Fallstudien- und eine Agrarlandschaftsdatenbank online stellen. Das FEAL-Projekt zielt darauf ab, Junglandwirt/innen, junge Unternehmer/innen im ländlichen Raum und landwirtschaftliche Familienbetriebe in der Konzeption und Umsetzung von nachhaltigen sowie multifunktionalen Ansätzen in der Landwirtschaft zusätzlich auszubilden. So sollen die unterschiedlichen Interessen der Landwirt/innen und der ländlichen Gesellschaft rund um die europäische Agrar-Kulturlandschaft verknüpft werden und positive Auswirkungen auf diese erzielt werden.

Europäische Agrarlandschaften haben einen hohen kulturellen Wert: In unseren Agrarlandschaften spiegeln sich unsere Traditionen, sie tragen somit zu unserer kulturellen Identifikation bei. Dieses kommt u.a. in vielen traditionellen Festen (Erntedank, Festumzüge, Weinkönigin etc.) zum Ausdruck. Gleichzeitig sind Landwirte aber auch Bewahrer von kulturellem Erbe aufgrund ihres überbrachten Wissens z.B. über Geräte, Handwerke, Bodenbearbeitungs-, Saat-, Ernte- und Lagertechniken. Manche Agrarlandschaften sind kleinräumig einzigartig, andere finden wir in ähnlicher Ausprägung in ganz Europa. Sie bilden gesellschaftliche und gesetzliche Regelungen ab (z.B. Realteilung), aber auch Entwicklungstendenzen: Heckenlandschaften – oftmals nur noch als Relikt – versus Offenlandschaften, begünstigt durch die aktuelle EU Fördermittelpolitik. Agrarlandschaften spielen eine entscheidende Rolle bei der Erhaltung von Biodiversität und Lebensmittelproduktion.

Junge Landwirt/innen und Landeigentümer/innen brauchen Weiterbildungsmöglichkeiten, um die Landschaft im Einklang mit gesellschaftlichen Ansprüchen zu bewirtschaften. Das FEAL-Projekt hilft Landwirt/innen dabei, innovative Bewirtschaftungskonzepte zu entwickeln und umzusetzen, die sowohl ihre eigenen Interessen fördern – aber auch die der Gesellschaft erfüllen.

Basierend auf Fallstudien und einem e-Atlas der Europäischen Agrarlandschaften, wird das FEAL-Projekt ein flexibles Trainingssystem zur Verfügung stellen, das nachhaltiges Unternehmertum in ländlichen Regionen fördert.

Praxisbeispiele, die erfolgreiche Betriebe und Konzepte zeigen, werden länderübergreifend in der gesamten EU ausgetauscht. Sie zeigen, wie win-win-Situationen geschaffen werden können und regen damit innovatives unternehmerisches Handeln an.

Die Projektteilnehmenden kommen neben Deutschland aus Spanien, Italien, der Slowakei, Slowenien und Belgien. Das Projekt läuft von Dezember 2016 bis Mai 2019 und wird mit Mitteln der Europäischen Union gefördert.

FEAL EDUWEB ist ein Online-System zum Selbststudium, das Schulungsmaterialien, Ideen und Lösungen bereitstellt, um den Mehrwert für und von multifunktionaler Landwirtschaft in Bezug auf europäische Agrarlandschaften (EAL) für Junglandwirte und Familienbetriebe zu erhöhen. Alle Informationen basieren auf Forschungsergebnissen, Interviews und Fallstudien aus 5 Ländern: der Slowakei, Deutschland, Italien, Spanien und Slowenien. FEAL EDUWEB unterstützt Sie darin, Wissen über unternehmerische Chancen zu entwickeln und zu verbessern, Stärken und Schwächen zu erkennen sowie Initiative und positive Einstellung zu Innovation und Veränderung zu ergreifen. FEAL-EDUWEB ist in 7 Sprachen verfügbar.
Sehen sie sich die Möglichkeiten in FEAL-EDUWEB an!

Der zusammenfassende Bericht ist ein Einführungsdokument im FEAL-EDUWEB. Es stellt aktuelle Berichte über den Zusammenhang zwischen nachhaltigen und multifunktionalen landwirtschaftlichen Praktiken in der Landwirtschaft und europäischen Agrarlandschaften aus fünf Nationen (Deutschland, Italien, Slowakei, Slowenien und Spanien) zusammen. Der Bericht ist eine grundlegende Ressource, sowohl zur Sensibilisierung der Interessengruppen und der Öffentlichkeit für die Bedeutung nachhaltiger und multifunktionaler Landwirtschaft als auch zur Einführung in das Konzept der anderen Schulungsressourcen im FEAL- EDUWEB.

Die Datenbank der FEAL-Fallstudien enthält 28 Fallstudien aus fünf Ländern, die bewährte Methoden erfolgreicher Geschäftsstrategien für eine nachhaltige und multifunktionale Landwirtschaft zeigen, die gleichzeitig die EAL-Werte und -Qualität aufrechterhalten. Ländliche Unternehmer und Landwirte mit unterschiedlichen Profilen und in verschiedenen EAL offenbaren ihren Alltag und ihre Herausforderungen. Auf diese Weise dienen die Fallstudien als Beispiel und sie zeigen, wie andere ihre Landschaften in ganz Europa verwalten und nutzen. Die Fallstudien bringen echte Erfahrungen von Landwirten hervor, die in Interviews gesammelt wurden. Dazu gehören auch Bilder von landwirtschaftlichen Betrieben und der umliegenden landwirtschaftlichen Landschaft, Lagepläne und interaktive pdf-Dateien, die die Verbindung zwischen den einzelnen landwirtschaftlichen Betrieben und Aktivitäten und den umliegenden EAL herstellen.

Der E-Atlas der EAL repräsentiert die Vielfalt der EAL in ganz Europa. Jeder landwirtschaftliche Betrieb befindet sich in einer bestimmten landwirtschaftlichen Landschaft. Zwar gibt es in Europa eine Vielzahl unterschiedlicher Landschaften, aber es gibt auch Ähnlichkeiten in ihrer natürlichen und/ oder landwirtschaftlichen Umgebung und teilweise auch in ihrer historischen Entstehung. Dieser Atlas hilft zu verstehen, warum einige Landschaftsmerkmale wertvoll sind und warum sie für die Erhaltung des Landschaftscharakters wichtig sind. Dieses Wissen kann Sie in Ihren Aktivitäten stärken um landschaftlichen Mehrwert in finanzielle Erträge für Ihr Unternehmertum zu überführen.

Insgesamt gibt es 5 Schulungsmodule, die theoretisches Wissen aus dem zusammenfassenden Bericht integrieren. Dazu gehören auch Umsetzungsbeispiele für bewährte Verfahren, die in Fallstudien dargestellt werden. Jeder Trainingsteil enthält eine Einführung. Bitte gehen Sie die Module sorgfältig durch, um so viele Fähigkeiten und Kenntnisse wie möglich zu erwerben. In den verschiedenen Teilen des Schulungssystems finden Sie viele Links, die Sie zu zusätzlichen Informationen führen - entscheiden Sie selbst, welche Informationen für Sie am nützlichsten und notwendigsten sind!

Mit dem Fragebogen zur Selbsteinschätzung, der in jedem Modul enthalten ist, können Sie überprüfen, welche Kenntnisse und Kompetenzen Sie erworben haben. Wenn das Ergebnis der Selbsteinschätzung nicht zufriedenstellend ist, können Sie das Modul jederzeit erneut durchlaufen.

Verbinden Sie die Theorie mit der Praxis! … Und denken Sie daran:
Fange an, wo du bist. Verwenden Sie, was Sie haben. Tu, was du kannst. Arthur Ashe

https://cs.feal-future.org/de/page/willkommen-im-feal-eduweb