Sprachen: EnglischDeutsch
// Projekte // Grenzübergreifendes europäisches Welterbe – ein Thema für UNESCO Projektschulen

Grenzübergreifendes europäisches Welterbe – ein Thema für UNESCO Projektschulen

Europa: Grenz- und Begegnungsräume Institute Heritage Studies

Europäische grenzüberschreitende UNESCO-Welterbestätten repräsentieren in besonderer Weise, wie Menschen in Europa ihre Kulturen und Gesellschaften geschaffen haben und welche Maßnahmen sie ergreifen, um dieses Erbe zu erhalten. Grenzübergreifende Welterbestätten sind daher optimal geeignet, das jeweils Nationale sowie die die Völker verbindenden Erfahrungen aufzuzeigen.

Ziele
Das Projekt zielt darauf, das Potential dieser Welterbstätten für nachhaltige Völkerverständigung im Sinne des Friedensauftrags der UNESCO zu erfassen, es mit Lehrer*innen und Schüler*innen für eine curriculare Umsetzung in UNESCO Projektschulen aufzubereiten und es in moderne, für Schüler*innen attraktive Formate umzusetzen. Das Projekt zielt somit darauf, bei der europäischen Schülerschaft das Bewusstsein über das Potential ihrer gemeinsamen Kulturerbestätten als Orte und Objekte ihrer europäischen Geschichte zu wecken und sie zu mobilisieren, es zu erhalten.

Zielgruppen/Institutionen
Zielgruppen sind die Schüler*innen der UNESCO Projektschulen in den beteiligten Regionen bzw. Ländern. Institutionell richtet sich das Projekt an das Netzwerk der UNESCO Projektschulen, da diese sich verpflichtet haben, die Ziele und Ideale der UNESCO in den Schulunterricht und Schulalltag zu integrieren.

Durchführung
In Workshops beschäftigen sich Schüler*innen und Lehrer*innen mit der Frage „Was bedeutet das UNESCO-Welterbe heute für Europa“. Das inhaltliche Input erhalten sie dabei von den Koordinator*innen und Lehrer*innen der grenzübergreifenden Welterbestätten sowie von Historiker*innen/Expert*innen für Geschichte und Gegenwart der beteiligten Regionen Europas. Als Ergebnis sollen die Schüler*innen unter der professionellen Anleitung von Medienpädagog*innen Videos erstellen, die sie auf einer digitalen Plattform veröffentlichen. Die beteiligten Lehrer*innen erstellen gemeinsam mit weiteren Experten*innen Arbeitsblätter. Nutzer*in ist das Netzwerk der UNESCO-Schulen.

Ähnliche Projekte