// Projekte // Highway to Höll – Tag der Städtebauförderung 2018 in Illingen

Highway to Höll – Tag der Städtebauförderung 2018 in Illingen

Die europäische Stadt Gemeinde Illingen

Der Tag der Städtebauförderung findet einmal jährlich und bundesweit an diesem Tag statt. Im Saarland sind ein Großteil der Kommunen (ca. 40 von 52) „Städtebauförder-Kommunen“. Ohne diese Förderung wären städtebauliche Projekte in den Kommunen kaum bis nicht möglich.

Den Bürgerinnen und Bürgern und der Fachöffentlichkeit soll an diesem Tag gezeigt werden, wie wichtig Stadtentwicklung ist und welche Strategien und Maßnahmen der Städtebauförderung geplant sind. Vor allem aber soll der Tag der Städtebauförderung zum Mitmachen anregen.

Im Saarland wird aufgrund der geringen Größe des Bundeslandes diese Veranstaltung zentral durchgeführt und dieses Jahr, am 5. Mai 2018, ist Illingen die Gastgeberin. Herzlich Willkommen!

Die Gemeinde Illingen zeigt dabei 44 Jahre Städtebauförderung im Ortskern. Mittendrin verfiel seit 2001 die aufgegebene Wurstfabrik Höll. Unter dem Motto "Highway to Höll" soll u.a. der lange Weg von der Brauerei aus dem 19. Jh über die Wurstfabrik über die Suche nach Reiferäumen für Käse zu einem der anspruchsvollsten Städtebauprojekte des Saarlandes präsentiert werden.

Die sog. Brauturm Galerie veranschaulicht mit ihrer Entwicklungsgeschichte nicht nur, wie sich eine langjährige, historische Industriebrache mit Mühe, neuen Ideen und Unternehmergeist wieder als wertvoller städtebaulicher Baustein etablieren kann, sondern auch, wie moderne Nutzungen und die Bewahrung von kunst- und bauhistorischem Erbe Hand in Hand gehen können.

Ausdruck hierfür bildet u.a. das 10 X 2 Meter große, denkmalgeschützte Wandbild des internationalen ungarisch-deutschen Architekten und Kirchenfenstermalers György K. L. Lehoczky aus dem Jahr 1967: Es kehrt im Rahmen der Revitalisierungsmaßnahmen in sein ursprüngliches Quartier zurück. Aus der ehemaligen Kantine nach einem Brand im Jahr 2008 gerettet, präsentiert es sich jetzt wieder in einer Gaststätte und wird am Tag der Städtebauförderung enthüllt.

„Neben wenigen Keramiktellern sind die großen Keramikbilder der Fleischwarenfabrik Höll die einzigen ihrer Art, die Lehoczky wahrscheinlich je geschaffen hat.“
(Quelle: K. Marshall, Denkmalbegründung 2009)

Der Tag der Städtebauförderung 2018 in der Gemeinde Illingen bietet seinen Besucherinnen und Besuchern die einzigartige Gelegenheit, Projekte und Akteure der saarländischen Stadtentwicklung kennen zu lernen und zugleich ein Stück ungarisch-deutscher und somit europäischer Kulturgeschichte zu erleben.

Ähnliche Projekte