// Projekte // Historische Terrassenlandschaften

Historische Terrassenlandschaften

Europa: Erinnern und Aufbruch Historische Terrassenlandschaften

Im März 2019 wird der 4. Weltkongress zu Terrassen mit dem Thema (Erinnerungen der Terrassen und Wiederbelebung - Re-enchantment - Bezauberung) in La Gomera und in Teneriffa organisiert. Während des zehntägigen Kongresses ist auch ein Feldbesuch auf 7 Inseln (La Palma, La Gomera, Teneriffa, Gran Canaria, Lanzarote, Madeira und Santa Maria) vorgesehen, um mit den lokalen Nutzern, Erbauern und Liebhabern einen Dialog zu führen, um Ideen für die Wiederbelebung der Terrassen als Kulturerbe zu finden und Initiativen zu gestalten.

Zur Vorbereitung des 4. Weltkongresses treffen sich die engagierten Terrassenliebhaber, - Erbauer und - Nutzer in vielen Bergregionen der Welt - z.B. in Italien, Slovenien, Frankreich, Marokko, Peru, Japan, und wir bringen die interessierten Nutzer und Liebhaber von Terrassen im deutschsprachigen Raum zusammen.

Ziele sind:
> Terrassenlandschaften in Deutschland, Österreich, Schweiz und Norditalien zu identifizieren und eine Landkarte (Inventar) von Terrassenlandschaften und ihren Merkmalen zu erstellen.
> Erfahrungen von Nutzern, Erbauern und Forschern zu Werten und Erhaltung von Terrassenlandschaften kennenzulernen und auszutauschen.
> Gemeinsam zu überlegen, ob wir ein Netzwerk von Terrassennutzern, Fachleuten, Erhaltern, Erbauern und Liebhabern gründen wollen, um an den Aktivitäten der Internationalen Allianz (ITLA) teilzunehmen (Sommerakademie in Teneriffa) und uns gegenseitig über lokale Initiativen zu informieren.
> Ideen zur Beteiligung am 4. Weltkongress in La Gomera und Macaronesia zu entwickeln
> einen Beitrag zum Europäischen Jahr des Kulturerbes zu geben

Zu einem ersten Workshop mit dem Titel "Die Rettung von Terrassenlandschaften" findet sich die deutsche Arbeitsgruppe im Februar 2018 in Bollschweil zusammen.