// Projekte // In Worten zuhause. Kanzelreden zum Europäischen Kulturerbejahr

In Worten zuhause. Kanzelreden zum Europäischen Kulturerbejahr

Europa: Gelebtes Erbe Stiftung St. Matthaeus schlesische Oberlausitz

Es gibt Worte und Texte, die mehr sind als Worte und Texte, weil sie uns ein Leben lang begleiten, uns innerlich ein Zuhause bieten – selbst wenn die geographische Heimat längst verloren ist.

Anlässlich des Europäischen Kulturerbejahres „Sharing Heritage“ laden wir Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens ein, im Rahmen der hORA-Gottesdienste in der St. Matthäus-Kirche ihr persönliches „immaterielles Kulturerbe Europas“ mit uns zu teilen: Welche Worte und Texte, Geschichten, Gedichte oder Essays lassen sie im Innersten zuhause sein?

Zwischen Ostern und Pfingsten, jeweils sonntags um 18 Uhr
01.April bis 20. Mai 2018
St. Matthäus-Kirche im Berliner Kulturforum

1. April
Es ist dir mitgeteilt, Mensch, was gut ist und was JAHWE bei Dir sucht: Nichts anderes als Recht üben, Freundlichkeit lieben und aufmerksam mitgehen mit deinem Gott. Micha 6,8. In der Übersetzung von Hans Walter Wolff
PREDIGT
Bischof Dr. Markus Dröge / EKBO
LITURGIE
Pfarrer Hannes Langbein / Stiftung St. Matthäus

8. April
Aber ich will mich freuen des HERRN und fröhlich sein in Gott, meinem Heil. Habakuk 3,18
KANZELREDE
Regula Venske / Schriftstellerin
LITURGIE
Pastor Dr. Johann Hinrich Claussen / Kulturbüro der EKD

15. April
Suche das Licht nicht im Außen, finde das Licht in dir und lass es aus deinem Herzen strahlen. Rumi
KANZELREDE
Seyran Ateş / Rechtsanwältin
LITURGIE
Pfarrer Hannes Langbein / Stiftung St. Matthäus

22. April
…denn die wahren Paradiese sind Paradiese, die man verloren hat. Marcel Proust, Auf der Suche nach der verlorenen Zeit. Bd. 3
KANZELREDE
Michael Triegel / Maler
LITURGIE
Pfarrer Hannes Langbein / Stiftung St. Matthäus

29. April
…und siehe, eine Leiter stand auf der Erde, die rührte mit der Spitze an den Himmel, und siehe, die Engel Gottes stiegen daran auf und nieder… Genesis 28,10-15
PREDIGT
Generalsuperintendentin Ulrike Trautwein / EKBO
LITURGIE
Pastor Dr. Johann Hinrich Claussen / Kulturbüro der EKD

6. Mai
So kämpfen wir weiter, wie Boote gegen den Strom, und unablässig treibt es uns zurück in die Vergangenheit. F. Scott Fitzgerald, Der große Gatsby
KANZELREDE
Dr. Paul Ingendaay / Journalist
LITURGIE
Pastor Dr. Johann Hinrich Claussen / Kulturbüro der EKD

13. Mai
Wenn man voller Liebe von Gott spricht, ähneln alle menschlichen Worte blinden Löwen auf der Suche nach einer Quelle in der Wüste. Julien Green, Tagebücher 1981-1990
KANZELREDE
Joachim Hake / Katholische Akademie Berlin
LITURGIE
Pastor Dr. Johann Hinrich Claussen / Kulturbüro der EKD

20. Mai
Was, wenn nun eine pfingstlich inspirierte Sprachflut über die Menschen hereinbräche? (…) Überhaupt, die Hauche! Ihr seelenaufschließendes Vermögen, ihr inspirierendes Vorauswehen vor den Vokalen – in der pfingstlichen Rede sind sie die glückverheißenden Botenwinde. Sibylle Lewitscharoff, Das Pfingstwunder
KANZELREDE
Sibylle Lewitscharoff / Schriftstellerin
LITURGIE
Pfarrer Hannes Langbein / Stiftung St. Matthäus

Während der Kanzelredenreihe (bis zum 9.9.2018) zeigt die Stiftung St. Matthäus die Ausstellung „Launch Pad (Oort)“ des Berliner Bildhauers Björn Dahlem. Bekannt für seine kosmischen Objekte aus Fundstücken und Alltagsgegenständen inszeniert Björn Dahlem den Kirchenraum als „Launch Pad“, als Startrampe und Basisstation für die experimentelle Suche nach den Rätseln unseres Daseins.
Die Ausstellung findet in Kooperation mit den Galerien Guido W. Baudach, Berlin, und Sies + Höke, Düsseldorf, statt.

BEGLEITPROGRAMM
12. April, 19 Uhr Ausstellungseröffnung mit Dr. Zdenek Felix
26. April, 17 Uhr Ausstellungsbegehung mit Björn Dahlem
25. Mai, 19 Uhr Das Bild in Theologie, Wissenschaft und Kunst – Podiumsdiskussion
17. Juni, 18 Uhr LABORa-Gottesdienst mit Christian Jendreiko, Elektronik

Die St. Matthäus-Kirche ist Di-So von 11-18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.
Di-Sa jeweils um 12:30 Uhr findet eine 20minütige Orgelandacht statt. Der Eintritt ist frei.