// Projekte // Interkulturelle Studien: Polen und Deutsche in Europa

Interkulturelle Studien: Polen und Deutsche in Europa

Europa: Grenz- und Begegnungsräume Christian-Albrechts-Universität zu Kiel/ Institut für Slavistik

Der Internationale Doppelabschluss-Masterstudiengang der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel unterstützt das Ziel des EUROPÄISCHEN KULTURERBEJAHRES 2018, „unser gemeinsames kulturelles Erbe und dessen Potenzial für Identifikation, Teilhabe und Entwicklung miteinander zu teilen.“

Im Mittelpunkt des seit 2012 bestehenden Studienganges stehen die sich ständig intensivierenden Beziehungen zwischen Polen und Deutschland im europäischen Kontext. Als zukünftige Spezialistinnen und Spezialisten für interkulturelle Fragestellungen setzen die Studierenden sich mit unterschiedlichen methodischen und theoretischen Ansätzen zu den deutsch-polnischen Beziehungen auseinander.

Der Studiengang widmet sich Fragestellungen aus dem Bereich der
• Polonistik
• Geschichtswissenschaft
• Germanistik
• Politikwissenschaft
• Rechtswissenschaft
• Landes- und Kulturkunde Polens und Deutschlands.

und fördert somit eine Beschäftigung mit Studieninhalten „im Lichte einer heterogenen europäischen Gesellschaftsstruktur und vor dem Hintergrund aktueller politischer, gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Herausforderungen“.

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und die Adam-Mickiewicz-Universität in Poznań sind seit 1984 durch einen Partnerschaftsvertrag und seit 2013 durch eine Strategische Partnerschaft verbunden. Parallel zum Kieler Master bietet die Universität Poznań das äquivalente Studienprogramm »Studia Międzykulturowe: Polacy i Niemcy w Europie« an.