// Projekte // Netzwerk Glas – ARBERLAND REGio

Netzwerk Glas – ARBERLAND REGio

Europa: Gelebtes Erbe ARBERLAND REGio - Netzwerk Glas

Der Landkreis Regen - ARBERLAND ist eines der letzten in sich geschlossenen Glaszentren Europas und blickt auf eine jahrhundertelange Glastradition zurück. Die dort ansässigen Unternehmen, darunter einige Weltmarktführer, decken ein großes Spektrum ab: von der manuellen und maschinellen Glasherstellung über die Fertigung optischer Produkte bis zum Formen-, Maschinen- und Anlagenbau für die Glasindustrie. Gemeinsam ist ihnen eine große Bandbreite an Ausbildungsberufen und Einsatzmöglichkeiten für Fachkräfte. Die Gewinnung des Fachkräftenachwuchses ist allerdings, wie in so vielen anderen Branchen, zur Herausforderung geworden. Das 2010 gegründete Netzwerk Glas hat sich zum Ziel gesetzt, das Profil des ARBERLANDES als herausragendes Glaszentrum in Deutschland zu stärken und Nachwuchs für die Glasberufe zu gewinnen. Die Pflege der manuellen Glasfertigung und -veredelung als immaterielles UNESCO-Kulturerbe ist dem Netzwerk Glas und der Glasfachschule Zwiesel hierbei ein besonderes Anliegen.

Im Europäischen Kulturerbejahr werden verschiedene Veranstaltungen durchgeführt, um die Bedeutung der Glasherstellung und Glasveredelung für den Bayerischen Wald zu betonen. Hierzu finden Ausbildungstouren für Schüler*innen, Infonachmittage für Lehrkräfte und Gründungsinteressierte sowie Netzwerktreffen und ein Symposium zum Thema "Glasdesign und Glasarchitektur" in Kooperation mit der Glasfachschule Zwiesel und Bayern Design statt. Darüber hinaus wird die Vielfalt der Glasregion ARBERLAND in Kurzfilmen und auf der Website www.glasregion-arberland.de dargestellt. Auch eine Broschüre mit Ausbildungsmöglichkeiten im Glasbereich wird neu aufgelegt. Das Netzwerk Glas tritt damit dem Fachkräftemangel und drohendem Know-how-Verlust entgegen. Die Kunst des Glasmachens gilt nicht nur als europäische Handwerkskultur, sondern prägte auch wirtschaftlich jahrhundertelang die bayerisch-böhmische Grenzregion.

Seit Anfang 2015 wird das Netzwerk Glas von der ARBERLAND REGio GmbH, der Kreisentwicklungsgesellschaft des Landkreises Regen, betreut und vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie gefördert. Für seine Maßnahmen im Bereich der Fachkräftegewinnung wurde das Netzwerk Glas vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales sowie vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag als "Innovatives Netzwerk 2018" ausgezeichnet.