// Projekte // Schülerausstellung „Erbe gelebt – zu Hause im Welterbe“

Schülerausstellung „Erbe gelebt – zu Hause im Welterbe“

Europa: Gelebtes Erbe Hansestadt Stralsund

Schülerinnen und Schüler des Hansa-Gymnasiums Stralsund präsentieren Projektarbeiten von ihrer Entdeckungsreise durch das historische und heutige Stralsund. Die von den Jugendlichen selbst gestalteten Exponate sind vom 7. Juni 2018 bis zum Tag des Offenen Denkmals am 9. September 2018 in einer großen Ausstellung in der Kulturkirche St. Jakobi Stralsund zu besichtigen.

Im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres – Sharing Heritage 2018 – beschäftigten sich Schüler und Schülerinnen des Hansa-Gymnasiums Stralsund mit dem reichen, kulturellen Erbe ihrer Heimatstadt. Durch Bildungsangebote des Landesamtes für Kultur und Denkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern sowie dank der Projektbeteiligung der Hansestadt Stralsund und der Stadterneuerungsgesellschaft Stralsund mbH wurden die Jugendlichen inhaltlich begleitet und unterstützt.

Die Schüler und Schülerinnen entdeckten Stralsund auf vielfältige Weise neu. Neben der historischen Entwicklung beschäftigten sich die Jugendlichen auch mit dem europäischen Kontext von Stralsund in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Verschiedene Themenkomplexe ermöglichten den Schülern und Schülerinnen ungewöhnliche Einblicke in die Arbeit am Kulturerbe und die kritische Auseinandersetzung mit den Fragen des Erhalts, der weiteren Gestaltung und der Bedeutung unseres Erbes.

Sie entwickelten eigene Gestaltungsideen und nutzten ihre Kreativität, um Exponate wie Plakate, Collagen, Modelle und künstlerische Arbeiten zu erstellen, die im Interesse des Kulturerbeschutzes stehen.