// Projekte // Sommertheater in historischen Stadtkernen

Sommertheater in historischen Stadtkernen

Die europäische Stadt Arbeitsgemeinschaft Historische Stadtkerne

Die Arbeitsgemeinschaft Historische Stadtkerne im Land Brandenburg schickt das theater 89 von Juni bis August 2018 in 15 Altstädte auf Sommertournee. Gegeben wird ein Russischer Abend mit drei Einaktern von Anton Tschechow: Der Bär, Der Heiratsantrag und Vom Schaden des Tabaks. Musikalisch unterstützt werden die Schauspieler vom Frauenchor Raduga.

Zum Europäischen Kulturerbe im Land Brandenburg gehören auch die Zeugnisse und Hinterlassenschaften jahrhundertelanger Beziehungen zu Russland. Sei es in Bauwerken wie Alexandrowka in Potsdam, russisch-orthodoxen Kirchen, russischen Bräuchen, russischen Speisen, der russischen Sprache, Literatur, Musik und Kunst bis hin zu den Kriegsfolgen in der Landschaft und in den Familien. theater 89, das zunächst im Ortsteil Flugplatz, Altes Lager, Gemeinde Niedergörsdorf, einem ehemaligen Stützpunkt der Roten Armee, stationiert war, verbindet eine enge Freundschaft mit dem dortigen Frauenchor RADUGA, der von russlanddeutschen Aussiedlerinnen gegründet wurde und in vielen Inszenierungen mitwirkte. RADUGA heißt auf Deutsch Regenbogen – er wird den RUSSISCHEN ABEND an ausgewählten Orten der Sommertournee 2018 zusätzlich musikalisch umspannen.