// Projekte // Summer University

Summer University

Europa: Gelebtes Erbe AEGEE/European Students' Forum

Das Summer University Project wurde 1988 mit der Intention die europäische Integration voranzutreiben ins Leben gerufen. Das Projekt ist seit jeher AEGEEs wichtigstes Werkzeug ein solch ambitioniertes Ziel zu erreichen. Es wird seit seinem Gründungsjahr kontinuierlich durchgeführt und konnte seitdem mehr als 50.000 junge Europäer*innen aus EU und nicht-EU-Staaten begeistern.

Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums des Summer University Projects und des Europäischen Kulturerbejahrs 2018, möchte AEGEE den kulturellen Einfluss einer jeden Summer University betonen. Summer Universities bieten jungen Menschen die Chance in nur zwei Wochen den wahren Wert Europas kultureller Vielfalt zu erleben, ihre eigene europäische Identität zu entdecken und als echte*r Europäer*in nach Hause zurückzukehren. Die lokalen Organisatoren teilen die Traditionen, Kulturstätten, kulinarische Highlights und außergewöhnliche Feierlichkeiten ihrer Stadt und Region mit den Teilnehmer*innen. Dank einer solchen direkten und ungefilterten Einsicht in eine andere Kultur, durch welche sie gleichzeitig die Parallelen zur eigenen Heimat erkennen, entsteht unter den Teilnehmer*innen ein einmaliges Gefühl der Zugehörigkeit zu Europa.

Diese Errungenschaften sollen 2018 besonders herausgestellt werden. Deshalb werden Teams von jeweils drei adventurers (Botschafter*innen) durch Europa reisen und verschiedene Summer Universities besuchen. Ihre Aufgabe wird es sein, das Kulturerbejahr in die verschiedenen Städte zu bringen und für das täglich erlebte Erbe zu sensibilisieren. Dazu werden sie diverse Workshops zum Thema durchführen, die darauf abzielen, das gemeinsame kulturelle Erbe ins Bewusstsein zu rufen. Die adventurers werden außerdem Daten zur Identitätsbildung junger Europäer*innen und dem Einfluss des Erlebens kulturellen Erbes, sowie einem direkten Austausch mit den europäischen Nachbarn erheben. Diese werden in einem abschließendem Bericht Ende 2018 präsentiert werden.

Summer Universities sind Veranstaltungen, die im Schnitt zwei Wochen andauern und in den Summermonaten in beinahe allen Städten, in denen AEGEE vertreten ist, stattfinden. Die multikulturelle Dimension Europas zu entdecken und zu verstehen, für Toleranz zu kämpfen und aufgeschlossene, junge Bürger, die keine Angst haben, ihre Meinung über die Zukunft Europas kundzutun, zu formen, sind einige der Gründe, warum rund 30 junge Menschen in jeder Summer University zusammen kommen und die Vielfalt Europas erleben.

Die Aktivitäten, die während einer Summer University stattfinden, reichen von Unterrichtsstunden, beispielsweise lokalen Sprachstunden, zu multikulturellen Programmpunkten, z.B.: mit der britischen Kultur vertraut werden, spanische Geschichte oder griechische Mythologie. Darüber hinaus finden sich viele non-formal education Elemente in einem Programm wieder: Man kann das Segeln in Kroatien erlernen, an einem Fotokurs in der Türkei teilnehmen oder die polnischen Wälder durchwandern. Jede Summer University beschäftigt sich mit einer bestimmten Thematik, welche in Zusammenhang mit europäischer Integration, internationaler Politik, interkulturellem Dialog, aktiver Bürgerschaft, Demokratie, Bildung, Kultur oder den persönlichen Soft Skills steht.

Summer Universities bieten die Gelegenheit, lokale Gerichte zu schmecken, politische Themen zu diskutieren, zu europäischer Musik zu tanzen, Freundschaften mit Menschen aus verschiedenen Ländern zu schließen, die für die Ewigkeit halten. Man lernt „Hallo“ in 20 unterschiedlichen Sprachen zu sagen und Erfahrungen zu sammeln, von denen man nie gedacht hätte, sich mit ihnen auseinander zu setzen.

Some call it Europe, we call it home.