// Projekte // Tagung Innenstadt 2018 “Wasser in der Stadt – zwischen Flut und Erlebnis”

Tagung Innenstadt 2018 “Wasser in der Stadt – zwischen Flut und Erlebnis”

Die europäische Stadt Netzwerk Innenstadt NRW

Im Jahr des Europäischen Kulturerbejahres 2018 greift das Netzwerk Innenstadt NRW ein Thema auf, das den Blick zurück auf die Entstehungsgeschichte europäischer Städte wirft. Die Siedlungsgeschichte begann an den Ufern von Wasserläufen und Wasser prägt seit jeher die Stadtentwicklung. Die mittlerweile verbaute und vielerorts verborgene Ressource Wasser wird seit einigen Jahren wiederentdeckt. Vielfach wird der Umgang mit Wasser in der Stadt vor allem auch im Zuge des Klimawandels über- und neu gedacht. Grund genug für das Netzwerk Innenstadt NRW, das Themenfeld Wasser in der Stadt von verschiedenen Seiten aufzugreifen und im Rahmen der jährlichen Fachtagung im Licht des Sharing Heritage Leitthemas „Die Europäische Stadt“ zu beleuchten und zu diskutieren.

Ausgehend von der historischen Betrachtung, der Entstehungsgeschichte der Europäischen Stadt am Wasser wird der Wandel hinsichtlich der Wassernutzung in der Stadt nachgezeichnet. Weiterhin werden im ersten Themenschwerpunkt der Tagung die Risiken zunehmender Starkregen- und Hochwassereignisse dargestellt, die das baukulturelle Erbe der Europäischen Stadt vielerorts gefährden, und unter dem Stichwort "Wassersensitive Stadtplanung" Möglichkeiten zu dessen besseren Schutz diskutiert. Im zweiten Themenschwerpunkt werden die heutigen Wassernutzungspotenziale in der Innenstadt aufgezeigt. Städtebauliche und Freiraumgestaltung mit Wasser, Nutzung von Regenwasser sowie Wassernutzung zur Energie-, Wärme- und Kältegewinnung in der Innenstadt sind Aspekte, die anhand von Praxisbeispielen aus verschiedenen Städten, wie u. a. aus Paderborn, Lösungsansätze aufzeigen, mit denen eine Aufwertung des baukulturellen Erbes und die Schaffung neuer Lebensqualitäten in den Innenstädten erreicht werden können.

Ähnliche Projekte