// Projekte // Was soll bleiben? Die Vielfalt kultureller Überlieferung

Was soll bleiben? Die Vielfalt kultureller Überlieferung

Europa: Gelebtes Erbe Regensburger Bibliotheksverbund

Das Europäische Kulturerbejahr 2018 steht unter dem Motto Sharing Heritage. Mit dieser Initiative fordert die Europäische Kommission dazu auf, das kulturelle Erbe in Europa sichtbar zu machen und andere daran teilhaben zu lassen. Mit einer Vielzahl von farbenfrohen und originellen Veranstaltungen europaweit macht sie zudem deutlich, dass wir Europäer ein gemeinsames kulturelles Erbe teilen. Und schließlich wird auf diese Weise auch herausgearbeitet, dass wir uns die Verantwortung für dieses gemeinsame kulturelle Erbe aufteilen, dass es eine Vielzahl von Institutionen gibt, die als Netzwerk dieses kulturelle Erbe zugänglich machen und lebendig erhalten.

Die Veranstaltungsreihe "Was soll bleiben? Die Vielfalt kultureller Überlieferung" wurde gemeinsam von den Regensburger Gedächtnis- und Kulturinstitutionen im Regensburger Bibliotheksverbund erarbeitet und wird über das ganze Jahr 2018 hinweg mit je individuellen Aktionen und Veranstaltungen gefüllt. Die Veranstaltungen verdeutlichen, dass es in Regensburg ein dichtes Netz spezialisierter und allgemeinerer Gedächtnisinstitutionen – städtischer, staatlicher, kirchlicher und weiterer Trägerschaften – gibt, die sich die Verantwortung für das europäische Kulturerbe in Regensburg teilen.

Als Sitz des Immerwährenden Reichtstags im Heiligen Römischen Reich, kamen Vertreter aus ganz Europa nach Regensburg. Die Regensburger Altstadt gehört zum UNESCO-Welterbe. Der Regensburger Bibliotheksverbund ist ein Zusammenschluss von Einrichtungen des Bibliotheks-, Archiv- und Dokumentationswesens aus Stadt und Region Regensburg.