// Projekte // Welterbe-Volunteers Wachau-Mittelrheintal

Welterbe-Volunteers Wachau-Mittelrheintal

Europa: Austausch und Bewegung Zweckverband Welterbe Oberes Mittelrheintal

12 junge Erwachsene, 14 Tage – je eine Woche in der Wachau und im Mittelrheintal engagieren sich im Sommer internationale Freiwillige gemeinsam mit Einheimischen für die Pflege der Kulturlandschaft in beiden UNESCO-Welterbestätten. Ihre Eindrücke werden sie filmisch festhalten und veröffentlichen. Gefördert durch das europäische Förderprogramm LEADER wird damit die erfolgreiche Vernetzung der beiden Regionen fortgesetzt.

Zwischen den Welterbe-Kulturlandschaften Wachau und Oberes Mittelrheintal besteht seit über 10 Jahren ein intensiver Austausch in den Bereichen Regionalentwicklung und Welterbemanagement. Ein weiterer Meilenstein der Zusammenarbeit ist das internationale LEADER-Kooperationsprojekt „Welterbe-Volunteers Wachau-Mittelrhein“. Dabei werden in den nächsten drei Jahren junge Freiwillige aus aller Welt eingeladen, sich an der Pflege und Erhaltung der beiden Kulturlandschaften zu beteiligen. Ein Camp dauert 14 Tage und findet je eine Woche in der Wachau und im Oberen Mittelrheintal statt.

Bereits seit mehreren Jahren engagieren sich beide Welterbestätten erfolgreich im Rahmen von sogenannten Workcamps in der Landschafts- und Denkmalpflege. Nicht nur ein großer Erfahrungsschatz bei der Durchführung internationaler Freiwilligenprojekte liegt damit vor, sondern auch ein gutes Netzwerk in den Regionen an Partnern, die die Vorhaben unterstützen und begleiten. Durch das Kooperationsvorhaben soll der Austausch zwischen beiden Regionen gestärkt und junge Menschen aus dem Mittelrheintal und der Wachau für den Erhalt der Kulturlandschaft begeistert werden.

Ähnliche Projekte