//Projektträger // GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH

GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH

Internationale Handwerksmesse München
Sonderschau „Exempla 2018 - Handwerk und das kulturelle Erbe“
München-Riem
7. 3.-13.3.2018

Seit einigen Jahren rückt das Handwerk als kultureller Wert in den Blickpunkt der Öffentlichkeit. Vor allem seit Ratifizierung der UNESCO-Konvention zur Erhaltung des Immateriellen Kulturerbes im Jahr 2003 ist das allgemeine Interesse der Forschung am Handwerk gestiegen. Archive und Museen begreifen das Handwerk immer stärker als ein kulturelles System, das Geschichte und Identität unserer Gesellschaft in Deutschland und Europa ganz entscheidend prägt.

Die „Exempla 2018 - Handwerk und das kulturelle Erbe“ zeigt in 20 lebenden Werkstätten Handwerkbetriebe, die sich im Bereich des Welterbes auf die Erhaltung und Pflege von Denkmälern spezialisiert haben. So zum Beispiel die Firma Haber & Brandner aus Regensburg auf der Museumsinsel in Berlin oder die Dombauhütte Aachen mit den Firmen Krings Bedachungen, Baeswalter, Steinmetz und Steinbildhauerei Schwartzenberg, Aachen, Hein Derix Werkstätten für Glasmalerei und Mosaik, Kevelaer, Glasmalerei Oidtmann, Linnich, ibac rwth, Aachen. Ausgestellt werden auch Berufe, die zum Immateriellen Kulturerbe gehören oder Firmen, die für das Immaterielle Kulturerbe tätig sind: Blaudruck (Karl und Maria Wagner, Bad Leonfelden, AT), Reetdächer (Reetdachdeckerei Martell Peiser, Dierhagen), Compagnon du Devoir aus Frankreich (Sektion Deutschland), die Passionsspiele in Oberammergau (Schneidermeisterin Ingrid Jaeger, Uffing, Holzbildhauermeister Tobias Haseidl, Oberammergau) und die Herstellung von Washi/Japanpapier (Koji Shibazaki, Nagakute, JP).

Das Handwerk als Kulturfaktor wird durch das duale Ausbildungssystem (Metallbau Breidenbach, Peiting), die Fortbildung im Handwerk (Europäisches Zentrum für Handwerksberufe in der Denkmalpflege, Villa Fabris, Thiene, IT), das Unternehmertum (Bamberger Natursteinwerk Hermann Graser), Familienbetriebe (der Silberschmied Koichi Io, Tokio, JP), Mobilität (der französische Bäcker Xavier Bitter, Erfurt), Nachhaltigkeit (die Uhrmacher Svend Anderson, Genf und Marc Jenni, Zürich) und Individualität (Die Goldschmiedin Jaqueline Ryan, Todi, IT) dargestellt.

Unsere Auftritte im Netz
link Internationale Handwerksmesse München - Halle B1, Handwerk und Design
link Offizieller Internetauftritt der Sonderschau Exempla