//Projektträger // Commerzbibliothek der Handelskammer Hamburg

Commerzbibliothek der Handelskammer Hamburg

Die Commerzbibliothek ist die Bibliothek der Handelskammer Hamburg.

Seit ihrer Gründung durch Hamburger Kaufleute im Jahr 1735 ist die Bibliothek öffentlich zugänglich und verfügt über einen großen, modernen Bestand an klassischen Printmedien von Büchern und Zeitschriften aus den Bereichen Wirtschaft, Recht und Steuern. Die Commerzbibliothek ist sowohl Präsenz- als auch Ausleihbibliothek. Sie ist mit aktuell 283 Jahren die älteste private Wirtschaftsbibliothek der Welt.

Darüber hinaus bietet die Commerzbibliothek ihren Kunden schnellen Zugang zu zahlreichen Datenbanken und E-Books – auch von zu Hause oder aus dem Büro. Einzige Voraussetzung dafür ist ein gültiger Leserausweis, den Mitgliedsunternehmen der Handelskammer Hamburg kostenfrei erhalten, alle anderen Interessierten gegen eine Jahresgebühr. Der Leserausweis kann online über die Homepage der Commerzbibliothek beantragt werden.

Die Sammlung des historischen Bestandes (14. bis 19. Jahrhundert) besteht aus Atlanten, Seekarten, Reisebeschreibungen, Hamburgensien und den wichtigsten Hamburger Zeitungen und Zeitschriften des 18. und 19. Jahrhunderts. Hinzu kommt Literatur über Münzen, Maße und Gewichte, über Länderkunde und Schiffbau, über die Kameral- und Staatswissenschaften sowie das See- und Völkerrecht. Der historische Bestand ist seit 2008 Teil der "Stiftung Hanseatisches Wirtschaftsarchiv" und kann auf Anfrage im Lesesaal der Commerzbibliothek genutzt werden.

Der moderne als auch der historische Bestand sind über den Onlinekatalog der Commerzbibliothek recherchierbar.

Unsere Auftritte im Netz
link Homepage der Commerzbibliothek
link Geschichte der Commerzbibliothek
link Online-Anmeldung zur Commerzbibliothek
link Das Buchpatenschaftsprojekt der Commerzbibliothek
link Geschichte der Handelskammer Hamburg
link Homepage der Stiftung Hanseatisches Wirtschaftsarchiv