//Projektträger // Archäologisches Landesmuseum Brandenburg

Archäologisches Landesmuseum Brandenburg

Auf einer Fläche von rund 3.000 m² gibt die in den Mauern des mittelalterlichen Pauluklosters untergebrachte Dauerausstellung mit etwa 10.000 Exponaten einen faszinierenden Überblick über die mehr als 130.000-jährige Kulturgeschichte im Land Brandenburg. Von den frühesten Spurender Jäger und Sammler aus der Alt- und Mittelsteinzeit führt die Zeitreise über die ältesten Bauernkulturen in der Jungsteinzeit und Opferritualen der Bronzezeit, über die Germanen und Slawen zu den ersten Städten der Mark und endet mit ausgewählten Funden des 20. Jahrhunderts. Oft sind es Alltagsgegenstände, die einen unmittelbaren, manchmal intimen Einblick in das gewöhnliche Leben der Menschen gewähren. Aufwendige Schmuckensembles, Prunkwaffen, Schatzfunde oder Kultgeräte sind hingegen Zeugnisse des Besonderen und Außergewöhnlichen im Leben unserer Vorfahren.

Unsere Auftritte im Netz