//Projektträger // Rete Donne e.V.

Rete Donne e.V.

  • Rete Donne e.V.
  • In Kooperation mit CreativeEuropeConsults Berlin
    Sabina Scheliga M.A. - Kunsthistorikerin & Kulturwissenschaftlerin

    Eisenzahnstraße 38
    10709 Berlin

    Tel. +49 152 31 74 52 81


    sabina@scheliga.eu

ReteDonne ist ein eingetragener Verein, dessen Zweck ist die Förderung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern, vor allem bei Migrantinnen, und deren Integration im soziopolitischen Kontext der Bundesrepublik Deutschland. Das geschieht im Rahmen von Bildung, sowie Kunst und Kultur, Wissenschaft und Forschung.

ReteDonne ist eine überparteiliche, unabhängige und laizistische Plattform, bestehend aus Vereinen und einzelnen Frauen, die im wirtschaftlichen, kulturellen, politischen und sozialen Bereich tätig sind.

ReteDonne, entstanden auf Initiative von im Ausland lebenden italienischen Frauen. Er ist für alle offen, die in Deutschland und in Europa leben und sich für die Entwicklung und Entfaltung der Frau als frei denkendes und frei lebendes Subjekt engagieren wollen.

Die Mitglieder von ReteDonne möchten ihren Beitrag zur Schaffung und Erhaltung einer freiheitlichen und demokratischen Gesellschaft leisten, in der die Frau eigene Lebensentwürfe und –projekte verwirklichen kann. Hindernisse auf diesem Weg zu beseitigen, um die soziopolitische Integration unserer Mitglieder in der deutschen Gesellschaft stellt ein wichtiges Ziel von ReteDonne dar.

Die Mitglieder von ReteDonne unterstützen den tatsächlichen Eintritt von Frauen in alle politischen und administrativen Gremien in Europa: vom Elternrat in den Schulen bis hin zum Unternehmensvorstand in der Wirtschaft. ReteDonne verfolgt das Ziel, das Recht auf Elternschaft als freie Entscheidung zu garantieren, damit diese mit weiteren Lebensprojekten – wie dem beruflichen – vereinbar sei. Mit der Gründung von ReteDonne erklären wir unseren entschlossen Willen, zu einem Klima von Freiheit beizutragen, in dem allen Frauen Raum für die Entwicklung ihrer individuellen, künstlerischen und beruflichen Neigungen, im Sinne vom § 1, § 21 (1) sowie § 23 der EU-Charta der Grundrechte gewährt wird. Dabei legen wir ein besonderes Augenmerk auf das Prinzip der substantiellen Gleichheit, was unsere konzentrierten Bemühungen impliziert, den aktuellen Positionen sichtbar zu machen, zwischen der in den jeweiligen Grundgesetzen der einzelnen europäischen Länder festgehaltenen, formellen Gleichheit und deren Verwirklichung an konkreten Beispielen wir die Vereinbarung von familiärer und professioneller Arbeit. Unser Ziel ist eine unvorbelastete Verteilung von Rollen und Aufgaben in der Gesellschaft.

Der Satzungszweck wird insbesondere durch die Förderung von wissenschaftlichen, Kunst-, Kultur-Veranstaltungen, Forschungsvorhaben und deren Unterstützung verwirklicht.

Unsere Auftritte im Netz
link Rete Donne e.V.
link Creative Europe Consults Berlin