Sprachen:
// Veranstaltungen // Auf den Spuren der Römer in Spanien

Vortrag

Auf den Spuren der Römer in Spanien

17/04/2018, 19:30
Alfons-Goppel-Straße 7, 80539 München, Bayern
 Das Theater im archäologischen Park von Segobriga




Instituto Cervantes
Alfons-Goppel-Straße 7
80539 München
Bayern

Auf den Spuren der Römer in Spanien

 

In Kooperation mit dem Instituto Cervantes läutete die Kommission für Alte Geschichte und Epigraphik am 17. April 2018 eine Woche voller Vorträge und Veranstaltungen im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahrs an den europaweiten Standorten des DAI ein

2018 steht in Europa unter dem Motto Sharing Heritage! Die Kommission ist vergangene Woche zusammen mit dem Instituto Cervantes Múnich ins Kulturerbe-Jahr gestartet, mit einem interkulturellen Abend zum Thema „Auf den Spuren der Römer in Spanien”.

Der spanische Generalkonsul in München, Francisco Pascual de la Parte und der zweite Direktor der Kommission, Prof. Dr. Rudolf Haensch, eröffneten den Abend mit Grußworten und einem Bericht über die langjährigen intensiven Forschungskollaborationen zwischen der Kommission und ihren spanischen Partner*innen – insbesondere natürlich für unser Großprojekt einer Neuedition der römischen Inschriften der Iberischen Halbinsel im Rahmen des Corpus Inscriptionum Latinarum.

Highlight des Abends war der Vortrag von Prof. Dr. Juan Manuel Abascal Palazón (Universidad de Alicante): “Tras las huellas de los romanos en España: ciudades antiguas en Castilla – La Mancha” (Auf den Spuren der Römer in Spanien: antike Städte in Castilla – La Mancha) in spanischer Sprache mit der fantastischen Simultanübersetzung der Dolmetscherin Patricia Viegas-Louro ins Deutsche. Prof. Abascal illustrierte anhand zahlreicher archäologischer Stätten, darunter Segobriga, Valeria, Ercavica und Toletum den starken und nachhaltigen Einfluss der römischen Kultur auf die heutige Region Castilla – La Mancha. Insbesondere seine langjährige Erfahrung als Grabungsleiter in Segobriga regte zu vielen interessierten Nachfragen seitens der über 85 erschienenen Zuhörer*innen an.

Beim anschließenden Empfang durch die örtliche Tourismusbehörde Castilla – La Mancha und TurEspaña konnten die Besucher*innen Rotwein und andere Köstlichkeiten aus Castilla – La Mancha probieren und sich an einem Tourismusstand zu Reiseplanungen inspirieren lassen.

Wir bedanken und bei allen beteiligten Partner*innen und Besucher*innen für diesen gelungenen Auftakt zum Kulturerbejahr 2018!

 

Der Themenabend fand im Rahmen der DAI-Präsentation zu „Entangled History – Vernetzte Geschichte” anlässlich des Europäischen Kulturerbejahres 2018 statt.

Weitere Informationen und Events findet Ihr hier: www.dainst.org/kulturerbejahr2018

Hinweise zur Veranstaltung: https://www.dainst.org/event/3623040

Prof. Dr. Juan Manuel Abascal Palazón während seines Vortrags

Projekt Ansehen
Mehr bei Twitter unter
Mehr bei Twitter unter