Sprachen: EnglischDeutsch
// Veranstaltungen // Student Summit „Culture Up Your Future – Das Europäische Kulturerbe im Digitalen Zeitalter leben”

Summit 2018: interne Veranstaltung

Student Summit „Culture Up Your Future – Das Europäische Kulturerbe im Digitalen Zeitalter leben”

22/06/2018 - 24/06/2018
Unter den Linden 6, 10099 Berlin

AEGEE-Berlin, die European Citizenship Working Group (ECWG) und die European Students’ Association for Cultural Heritage (ESACH) haben in den letzten Monaten zusammengearbeitet, um euch eine ganz besondere Konferenz zu bieten:

“Culture Up Your Future – Europäisches Erbe im Digitalen Zeitalter leben”.

Vom 22. bis 24. Juni 2018 treffen sich etwa dreißig StudentenInnen aus ganz Europa anlässlich des European Cultural Heritage Summit in Berlin. Neben einer Podiumsdiskussion bieten wir euch Workshops und viele weitere Aktivitäten rund um unser Europäisches Kulturerbe: sei dabei und entdecke was uns als Europäer verbindet! Die Veranstaltungssprache ist Englisch.

 

Programm:

 

Freitag, 22.06.2018

 

16.00-18.00 Uhr

Vom Eisernen Vorhang zu nationaler Identität und Europäischem Erbe 

Ziel dieses Workshops ist es, aktuelle Debatten über das Erbe des Eisernen Vorhangs im Kontext der großen politischen Veränderungen nach 1989 vorzustellen. Im Mittelpunkt wird die gebaute Umwelt stehen, die im Kontext der globalen politischen Spannungen zwischen den 1960er und 1990er Jahren entstanden ist. Sie wird auch die Motivation für den Erhalt ideologisch aufgeladener Architektur von beiden Seiten des Eisernen Vorhangs in Frage stellen.

Der Workshop wird in Form eines Runden Tisches organisiert und lädt die Teilnehmer ein, sich kritisch mit der Rolle der Ideologie in autoritären und demokratischen Regimen und ihren Auswirkungen auf Architektur und Denkmalpflege auseinanderzusetzen. Darüber hinaus wird der zunehmende Konflikt zwischen nationaler und europäischer Identität und deren Instrumentalisierung hervorgehoben.

In Kooperation mit:
Kirsten Angermann, Dora Ivanova (Deutschland/AG 2020), Laura Demeter (Leibniz Institut für Ost- und Südosteuropaforschung, Regensburg)

 

 

Samstag, 23.06.2018

 

11.00-13.00 Uhr

Facettenreiches Erbe und Neuinterpretation von Orten

Dieser Workshop konzentriert sich auf die Komplexität der Vermittlung von Zeugnissen der Vergangenheit im digitalen Zeitalter und auf die Einflüsse soziologischer wie politischer Veränderungen auf die mit Kulturgütern verbundenen Narrativen. Das kulturelle Erbe in einem musealen Kontext zu präsentieren, bedeutet den Exponaten als Zeichen zu kodieren, so dass die Besucher die Einzigartigkeit des Ortes, der Geschichte oder einer ganzen Ausstellung selbst nachvollziehen können. Mit anderen Worten, Geschichten müssen erzählt und Erzählungen präsentiert werden.

Erzählungen zu präsentieren bedeutet auch Erzählungen zu verwalten. Der Workshop lädt die Teilnehmer daher zu einer interaktiven, an Fallbeispielen orientierten Auseinandersetzung mit der Frage ein, wie Interpretation und Fehlinterpretation des kulturellen Erbes durch diese jeweilige Erzählungen beeinflusst werden.

In Kooperation mit:

ERASMUS+ Projekt E-CUL-TOURS (Werner Gronau/Hochschule Stralsund, Luca Driussi/EUFRAK-EuroConsults)

 

15.30-16.00 Uhr

 

16.00-18.00 Uhr

 

Thema: Cultural Heritage in the Digital Age

 

Unter der Moderation von Lea-Marie Warlich (Polis180) diskutieren:

 

ABENDPROGRAMM

 

Sonntag, 24.06.2018

 

11.00-18.00 Uhr

 

Hier geht es zur Anmeldung. Teilnahmegebühren fallen bei in Anspruchnahme der im Anmeldeformular gennanten Angebote an. Die Podiumsdiskussion am Samstag, 23. Juni 2018 steht allen Interssierten offen.

 

Mehr Informationen:

AEGEE Europe

ESACH

 

Projekt Ansehen
Mehr bei Twitter unter