Sprachen:
// Veranstaltungen // Der Braunschweiger Hof und Europa – Europa und ich!

Thementag

Der Braunschweiger Hof und Europa – Europa und ich!

05/10/2018, 09:00 - 13:00
Schlossplatz 1, 38100 Braunschweig, Niedersachsen
 Europa und ich!


Veranstaltung für Kinder und Jugendliche


Schlossplatz 1
38100 Braunschweig
Niedersachsen

Kinder und Jugendliche wachsen heute in einer vernetzten Welt auf und erleben Europa als Staatenbund, dessen Mitgliedsländer durch Schulaustausch, Urlaubsreisen und nicht zuletzt soziale Medien erreichbar und erfahrbar sind. Das Kurzprojekt im Schlossmuseum Braunschweig setzt diese persönlichen Erfahrungen mit der Geschichte des Braunschweiger Hofes in Verbindung und macht diese durch direkte Vergleiche von heute zu damals verständlicher.

Nach einer Kennenlernrunde und einem ersten Erfahrungsaustausch, welches Bild die Teilnehmer/innen von Europa haben, vermittelt eine Gästeführerin des Museums die historischen Verbindungen von Braunschweig nach Europa. Dabei werden Biographien mit persönlichen Schicksalen ebenso in den Blick genommen wie wirtschaftliche und künstlerische Verbindungen. Die Kinder/Jugendlichen erfahren beispielsweise, dass damals nicht nur Europa in Einzelstaaten geteilt war, sondern auch das Deutsche Reich und innerhalb der deutschen Staaten sogar Zölle erhoben wurden. Sie erfahren von den napoleonischen Kriegen und lernen die junge Herzogin Marie kennen, deren Schwestern in die europäischen Herrscherhäuser einheirateten und die auf der Flucht vor der Französischen Besatzung zu ihrer Schwester nach Schweden reiste. Auch „Urlaubs“Reisen waren damals schon üblich und junge Prinzen gingen auf Kavalierstour durch ganz Europa. Ungewöhnlich waren solche ausgedehnten Reisetätigkeiten für Frauen, aber auch hier gab es Ausnahmen: Um ihrem Ehemann und dessen Schikanen zu entgehen, reiste die britische Königin Caroline, eine geborene Braunschweigisches Prinzessin, bis nach Italien.

Die Teilnehmer/innen haben nach diesem historischen Überblick die Möglichkeit, auf eigene Faust durch das Museum zu streifen, einige Exponate genauer zu betrachten und sich auszusuchen, welches Thema sie am meisten interessiert. Sie dürfen ihr „Lieblingsexponat“ fotografieren und in der Runde darüber berichten. Gemeinsam wird Europa damals und heute miteinander verglichen.

Als Abschluss kann Jede/r sein eigenes Europaalbum gestalten und ein kleines Heft mit eigenen Fotos, den Fotos aus dem Museum, persönlichen Erinnerungen und Erfahrungen an und mit Europa und der gelernten Geschichte füllen.

Projekt für Jugendliche (10-15 Jahre)

Projekt Ansehen