// Veranstaltungen // Konferenz & Führung „Lokales Erbe in Europa”

Summit 2018: Veranstaltung

Konferenz & Führung „Lokales Erbe in Europa”

19/06/2018 - 20/06/2018
Berlin




Hauptbahnhof Berlin, Europaplatz 1, 10557 Berlin & Zitadelle Berlin-Spandau, Am Juliusturm 64, 13599 Berlin
Berlin

Die Veranstaltung stellt die Vielfalt des Bürgerschaftlichen Engagements für Heimat in Deutschland und anderen europäischen Ländern vor. Die Veranstaltung bietet Möglichkeiten zum Austausch und Perspektiven zur Zusammenarbeit. Themen sind: Baukultur, Denkmalpflege, Kulturlandschaft, Immaterielles Kulturerbe und Europäische Zusammenarbeit.

 

Dienstag, 19. Juni 2018, 13:00 – 18:00 Uhr

Exkursion zu Denkmalen in Berlin

Treffpunkt: Hauptbahnhof Berlin, Reisezentrum

 

Mittwoch, 20. Juni 2018, 10:00 – 18:00 Uhr

Tagung und Exkursion in der Zitadelle in Berlin-Spandau

 

Veranstaltung in deutscher & englischer Sprache.

Anmeldung beim BHU per E-Mail, Fax oder postalisch.

Bund Heimat und Umwelt in Deutschland (BHU) – Bundesverband für Kultur, Natur und Heimat e.V.
Adenauerallee 68, 53113 Bonn
Telefon: +49 228 224091, Fax: +49 228 215503
Internet: www.bhu.de, E-Mail: bhu@bhu.de

Veranstalter: Bund Heimat und Umwelt in Deutschland (BHU), CIVILSCAPE

Förderer:
Die Veranstaltung wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages (BKM).

 

Foto: Zitadelle Spandau, von A.Savin (Wikimedia Commons · WikiPhotoSpace) – Eigenes Werk, FAL, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=63818112

 

PROGRAMM

Dienstag/Thuesday, 19. Juni 2018, 13:00 – 18:00 Uhr

Exkursion zu Denkmalen in Berlin / Excursion to historical monuments in Berlin

Treffpunkt / Meeting point: Hauptbahnhof Berlin / Berlin main station – vor dem Reisezentrum

Leitung: Dr. Manfred Uhlitz, Vorsitzender des Vereins für die Geschichte Berlins e.V. gegr. 1865

Busexkursion mit Spaziergängen zu Denkmalobjekten in Berlin. Insbesondere touristisch wenig erschlossene Orte werden aufgesucht. Im Fokus stehen Denkmale, die Bundesförderung erhalten haben und in der Denkmal-App 1001-Denkmal des BHU vorgestellt werden.

1. Station: Invalidenfriedhof, Hans Joachim Jung, Geschäftsführer des Fördervereins Invalidenfriedhof e.V.

 

Mittwoch/Wednesday, 20. Juni 2018, 10:00 – 18:00 Uhr

Tagung und Exkursion in der Zitadelle in Berlin-Spandau – Conference and excursion in the Zitadelle in Berlin-Spandau

10:00 Uhr Führung in der Zitadelle / excursion in Zitadelle

Begrüßungskaffee, Gelegenheit zum Austausch an den Informationsständen

11:30 Uhr Grußworte

Dr. Ralf F. Hartmann, Kulturamtsleiter Zitadelle Berlin-Spandau

Dr. Herlind Gundelach, Senatorin a.D., Präsidentin Bund Heimat und Umwelt in Deutschland (BHU)

11:50 Uhr Dr. Inge Gotzmann, BHU: Unterirdisches Kulturerbe Historische Keller

12:10 Uhr Dr. Uwe Michas, Landesdenkmalamt Berlin Die archäologischen Keller und Fenster in der Altstadt und Zitadelle Berlin-Spandau

12:30 Uhr Freek Hasselaar, Niederlande, Der Limes – Europäisches Kulturerbe

12:50 Uhr Dirk Gotzmann, BHU – Die Denkmal-App zur Vermittlung von Denkmälern und zur Vernetzung von Akteuren

13:15 Uhr Mittagsimbiss

14:15 Uhr Kulturerbe in Europa – Cultural heritage in Europe

Kurzpräsentationen – Short presentations

I. Immaterielles Kulturerbe – Intangible Cultural Heritage

Sveriges Hembygdsförbund, Schweden*

Carolin Pruy-Popp, Bayerischer Landesverein für Heimatpflege: Musik – Praxisbeispiele zu Erhaltungs- und Weiterentwicklungsmaßnahmen klingenden Kulturerbes

II. Baukultur und Denkmalschutz – Baukultur and Historical Monuments

Karel Loeff, Bond Hemschut, Niederlande

Josef Oberhofer, Heimatpflegeverband Südtirol – Italien: Südtirols Baukultur und Kulturlandschaft im Spannungsfeld von Geschichte, Identität und Fortschritt

Alicja Cykalewicz-Tymbarska, Association for the Preservation of Heritage “Paper-mill” – Polen

III. Kulturlandschaft – Landscape

Alfred Bax, Heimatbund Thüringen: Heimat erleben durch Kulturlandschaftsführungen

Dr. Annette Schneider-Reinhardt, Ulrike Dietrich, Landesheimatbund Sachsen-Anhalt: Vernetzung von Akteuren als Faktor für ländliche Entwicklung

1. Diskussionsrunde: Perspektiven der Europäischen Zusammenarbeit zum Kulturerbe

Kaffeepause – Coffeebreak

IV. Vermittlung – Awareness Rising

Dr. Urte Evert, Museumsleiterin Stadtgeschichtliches Museum Spandau: Gefängnis oder Sehnsuchtsort – Die Heimat der britischen Internierten im Lager Ruhleben 1914/18

Dr. Haik Porada, Lisa Ellmers, Stephan Maximilian Pietsch, Leibniz-Institut für Länderkunde: SpielRäume und Landeskunde digital

V. Vernetzung und Europäische Zusammenarbeit – Networking in Europe

Dr. Sabine Bauer, Initiative Deutschlands schönste Dörfer: Europäisches Netzwerk für Baukultur im ländlichen Raum

Dirk Gotzmann, CIVILSCAPE: Das Europäische Kulturerbejahr als Impuls für die Europäische Landschaftsdekade

Christiana Storelli, Atelier internazionale per il paesaggio Bellinzona, Schweiz

2. Diskussionsrunde: Perspektiven der Europäischen Zusammenarbeit zum Kulturerbe

18:00Uhr Ende der Veranstaltung

*angefragt, Programmänderungen vorbehalten

 

Kosten und Anmeldung:

Die Veranstaltung ist kostenlos.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um eine baldige Anmeldung beim BHU per E-Mail, Fax oder postalisch.

Bund Heimat und Umwelt in Deutschland (BHU) – Bundesverband für Kultur, Natur und Heimat e.V.

Adenauerallee 68, 53113 Bonn

Telefon: +49 228 224091, Fax: +49 228 215503, Internet: www.bhu.de, E-Mail: bhu@bhu.de

Veranstaltungsort:

Zitadelle Berlin-Spandau, Am Juliusturm 64, 13599 Berlin

Anreise mit Öffentlichen Verkehrsmitteln (Fahrtzeit ca. 30 min. von Berlin Mitte):

Bus X33, Station “Zitadelle”

U-Bahn-Linie U7, Station “Zitadelle” (barrierefrei)

S-Bahn-Linie S5, Station “Spandau”

Fern- und Regionalbahn, Bahnhof Berlin-Spandau

Projekt Ansehen