// Veranstaltungen // Schatzkammer St. Ludgerus am Tag des offenen Denkmals

Führungen

Schatzkammer St. Ludgerus am Tag des offenen Denkmals

09/09/2018, 10:00
Brückstr. 54, 45239 Essen, Nordrhein-Westfalen




Schatzkammer St. Ludgerus
Brückstr. 54
45239 Essen
Nordrhein-Westfalen

Am 9. September 2018 steht der Tag des offenen Denkmals bundesweit unter dem Motto “Entdecken, was uns verbindet”. Der Titel nimmt bewusst auf das Europäische Kulturerbejahr 2018 Bezug.

Die Schatzkammer bietet an diesem Tag zwei kostenfreie Führungen an:

Am Vormittag steht die St. Lucius Kirche im Fokus. Um 11.15 Uhr (nach der Familienmesse) findet ein 60-minütgier Rundgang statt.

Die Luciuskirche wurde als Filialkirche des Werdener Klosters im 10./11. Jahrhundert erbaut. Sie gilt als die vermutlich älteste für Pfarrzwecke errichtete Filialkirche nördlich der Alpen. Die Kirche hat eine spannende und wechselvolle Geschichte hinter sich, so wurde das Gebäude nach der Säkularisierung (1803) ab 1811 als Kornlager und später als Wohnraum genutzt, bis man ab 1957 die eingezogenen Zwischenwände und Einbauten wieder entfernte. Die wiederhergestellte Kirche wurde 1965 neu geweiht.

Adresse: Luziusstraße 6, 45239 Essen

 

Am Nachmittag findet ab 15.30 Uhr eine 90-minütige Tour durch die Basilika und Schatzkammer St. Ludgerus statt. Bei dem Rundgang erleben Sie 1200 Jahre Geschichte, erkunden die Wurzeln der Stadt und erfahren wie alles mit dem heiligen Liudger begann, der um 800 in Werden eine Benediktinerabtei gründete.

Zahlreiche Schatzstücke und steinerne Architektur vermitteln bis heute die Geschichte des Ortes. Ein Highlight auf dem Rundgang ist das älteste Großkruzifix aus Metall, das im 11. Jahrhundert entstand. Nach einer umfassenden Restaurierung werden in der Sonderausstellung „Goldene Zeiten?“ die neuesten Forschungsergebnisse präsentiert und der “Werdener Kruzifix” kann aus nächster Nähe mit seinen feinen Gravuren bestaunt werden.

Projekt Ansehen