Sprachen:
// Veranstaltungen // Vernissage “Bei Deinem Namen genannt: NIKOLAUS”

Ausstellung

Vernissage “Bei Deinem Namen genannt: NIKOLAUS”

20/03/2018, 16:30
Am Alten Markt, 14467 Potsdam, Brandenburg
 (Potsdam) 20.03.18; Eroeffnung der Ausstellung „Nomen est omen“ in der Nikolaikirche, Potsdam.  Mit der bundesweiten Ausstellung will die evangelische Kirche zum Nachdenken ueber Namen anregen. Die Reihe unter dem Titel „Bei Deinem Namen genannt: Maria und Nikolaus“ praesentiert auf Pappkartons Informationen zu den historischen Figuren Maria und Nikolaus sowie zur Namensgebung allgemein. Zu sehen ist die Ausstellung bundesweit in 32 Kirchen. Rund zwei Drittel der beteiligten Kirchen sind evangelisch, ein Drittel katholisch. Das Projekt ist Teil des Europaeischen Kulturerbejahres 2018 unter dem Titel „Sharing Heritage“, das kulturelle Verbindungen in Europa deutlich machen will. Die Ausstellung wurde initiiert vom Kulturbuero der EKD und unterstuetzt von der Kulturstaatsministerin. Hier: Hannes Immelmann, Floetist. [Foto und Copyright: Andreas Schoelzel, Berlin. Veroeffentlichung fuer ekd-kulturbuero frei. fon +4930 61609678. -NO MODEL RELEASE- Bei der Verwendung ausserhalb journalistischer Berichterstattung bitte vorher mit dem Autor Kontakt aufnehmen. Es wird grundsaetzlich keine Einholung von Persoenlichkeits-, Kunst- oder Markenrechten zugesichert, es sei denn, dies ist hier in der Bildbeschriftung ausdruecklich vermerkt. Die Einholung dieser Rechte obliegt dem Nutzer.]


Veranstaltung für Kinder und Jugendliche


St. Nikolaikirche
Am Alten Markt
14467 Potsdam
Brandenburg

Eröffnung der Ausstellung mit Pfarrer Matthias Mieke (Evangelische St. Nikolai-Kirchengemeinde Potsdam), Klaus-Martin Bresgott (Initator und Kurator des Ausstellungsprojektes “Bei Deinem Namen genannt: Maria und Nikolaus”, Kulturbüro der EKD) sowie Flötenspiel von Hannes Immelmann (Konzertflötist, Potsdam).

Projekt Ansehen

Ein Blick zurück

Sie möchten mehr wissen? Klicken Sie auf das Bild und schauen Sie sich an, was bei dieser Veranstaltung passiert ist.